Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg City-Galerie: 293 Wolfsburger stürmen Casting-Aktion
Wolfsburg Stadt Wolfsburg City-Galerie: 293 Wolfsburger stürmen Casting-Aktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:00 26.05.2019
Andrang: 293 Interessierte nahmen am Casting in der City-Galerie teil. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Stadtmitte

Kinder, Jugendliche und Erwachsene zeigten ihr Talent vor den Besuchern des Shopping-Centers.

Talentsuche in der City-Galerie

„Die Veranstaltung heute war ein großer Erfolg, wir mussten sogar einen Einlassstopp vornehmen, weil sich so viele Leute vorstellen wollten“, sagte der Aktionsleiter Marcel Nitschke. Das komme bei den etwa 80 jährlichen Castings in Deutschland, Österreich und der Schweiz zwar öfters vor, aber von der Leistungsdichte in Wolfsburg sei man beeindruckt gewesen. „Es ist aufgefallen, wie viele sehr gute Leistungen erbracht worden sind“, fand Nitschke. Die jüngste Teilnehmerin sei eine achtjährige Tänzerin gewesen, der älteste Teilnehmer ein 65-jähriger Comedian.

Anzeige

Interessierte singen und tanzen vor Publikum

Das Aktionsformat an öffentlichen Orten sei bewusst gewählt. Interessenten können so direkt und spontan ein Porträtfoto und ein Videocasting aufnehmen. Auf dem Aufnahmebogen können Kategorien wie Comedy, Gesang, Schauspiel oder Synchronsprechen gewählt werden – für jeden sei etwas dabei.

„Erfolgreiches Casting

„Wir möchten unserer Enkelin gerne den Hintergrund von einer Talentshow zeigen“, erklärte Besucher Richard Pleines. Sie sei ein Fan der Show „DSDS“ und das offene Casting eigne sich gut, einen Blick hinter die Kulissen zu ermöglichen. Besucherin Bianca Harissa kam mit ihrer Tochter: „Wir haben die Anzeige gesehen und wollten die Gelegenheit nutzen...“ Schon im vergangenen Jahr hat das Talentportal ein Casting in der City Galerie veranstaltet. „Auch dieses war erfolgreich, deshalb würden wir gerne im nächsten Jahr wiederkommen“, so Nitschke.

Von Kira Stock

Anzeige