Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Boni-Bus für die Wolfsburger Mission
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Boni-Bus für die Wolfsburger Mission
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 14.11.2019
Monsignore Georg Austen (mitte) übergab den Boni-Bus an Mareo Forestiero (links) und Monsignore Salvatore Annaloro. Quelle: Theresita M. Müller
Wolfsburg

Die italienische Mission in der katholischen Kirchengemeinde St. Christophorus in Wolfsburg hat einen neuen „Boni-Bus“ vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken erhalten. Zum fünften Mal in diesem Jahr vergab das Glaubenswerk rapsgelbe Minibusse an katholische Einrichtungen und Gemeinden.

Mit Boni-Bus werden Kinder und Senioren gefahren

Der Bulli wird vielfältig eingesetzt: Kinder werden zur Katechese in ihrer Muttersprache abgeholt, Senioren werden zum Gottesdienst gefahren, Fahrten zur Nikolausfeier mit Basar und zu zahlreichen weiteren Veranstaltungen stehen auf dem Programm des Fahrzeugs.

Bei mehr als 6000 Italienern in Wolfsburgs ist Mobilität eine wichtige Hilfe zur Gemeinschaftsbildung. Aber auch an die deutschen Nachbarn in der Gemeinde wird der Boni-Bus bei Bedarf gerne ausgeliehen.

„Unsere zwei Wurzeln sind die Weitergabe des Glaubens und die Solidarität. Sie und Ihre Boni-Busse sind mögliche Botschafter des Glaubens und der Solidarität mit denen, die unsere Freundschaft und Unterstützung brauchen“, erklärte Monsignore Georg Austen, Generalsekretär des Bonifatiuswerks.

Das Bonifatiuswerk vergibt jährlich bis zu 45 Boni-Busse

Das Bonifatiuswerk vergibt alljährlich zwischen 30 und 45 Boni-Busse an katholische Gemeinden und Einrichtungen in Diaspora-Gebieten, das heißt in Regionen, in denen katholische Christen in einer Minderheit leben. Es übernimmt dabei zwei Drittel der Anschaffungskosten.

Die Busse werden eingesetzt für Fahrten mit Kindern, Jugendlichen und Senioren, für Fahrten zur Grundschule oder zu Gottesdiensten, für Ausflüge, Freizeiten und vieles mehr.

Von der Redaktion

In Peine stricken Damen Kleidung für Obdachlose und deren Hunde. Sie machen das Ehrenamtlich und in ihrer Freizeit und verbinden so ihr Hobby mit der guten Sache. Was ist Ihre Meinung? Wer an unserer WAZ-Umfrage teilnimmt, kann einen 100-Euro-Gutschein der Konzertkasse gewinnen.

14.11.2019

Jeden Dienstag wird in Anja Webers Wohnzimmer in geselliger Runde gestrickt. Und die modischen Accessoires erfüllen ein bestimmtes Ziel: sie machen Obdachlose glücklich und halten deren Hunde warm.

14.11.2019

Wolfsburg beteiligt sich an der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, die vom 16. bis zum 24. November stattfindet. Im Rahmen des Projekts werden Karikaturen in der Bürgerhalle ausgestellt und Bürger erhalten Tipps zur Abfallvermeidung.

14.11.2019