Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Boccia-Bahn des Centro Italiano: Neuer Standort im Immermannhof?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Boccia-Bahn des Centro Italiano: Neuer Standort im Immermannhof?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:12 19.10.2018
Möglicher Standort für die Boccia-Bahn? Damit Boccia und Centro Italiano weiterhin vereint sind, schlägt Franco Miranda vor, die Bahn in den Immermannhof zu verlegen. Quelle: Sylvia Telge
Innenstadt

Der Verein ist jetzt auf die Piazza Italia gezogen, damit müsste die beliebte Boccia-Anlage vom Rothenfelder Markt in die Stadtmitte wandern– ein möglicher Standort: die Wiese im Immermannhof.

„Das ist eine gute Idee“, sagt Franco Miranda, Boccia-Spartenleiter bei Lupo/Martini Wolfsburg– der Verein betreibt die Anlage. „Die Boccia-Bahn und das Centro gehören zusammen“, so Miranda, der auch Vize-Vorsitzender im Centro ist. Die Grünfläche im Immermannhof liegt direkt hinter den neuen Vereinsräumen an der Piazza Italia. Die Spieler könnten dann die Toilette des Vereins nutzen – an der alten Anlage am Rothenfelder Markt gebe es diese Möglichkeit nach dem Auszug des Centro nicht. „Wir haben dort weder Wasser noch Strom“, schildert der Boccia-Spartenleiter.

Befürchtungen, dass es auf der Wiese im Immermannhof zu laut würde und es Ärger mit den Anwohnern gebe, sieht Miranda nicht: „Wir können die Anlage mit Filz auslegen.“ In der Nähe zu den Anwohnern sieht er Vorteile. „Sie können kommen und mitspielen. Jeder spricht von Multi-Kulti – wir machen es.“

Ein Turnier auf der alten Boccia-Bahn am Centro Italiano. Quelle: Roland Hermstein (Archiv)

Auch Centro-Italiano-Vorsitzender Carmelo Ceva würde sich freuen, wenn die Boccia-Bahn bald wieder nahe der Vereinsräume wäre: „Beides gehört zusammen.“ Das war immer so: Als sich das Centro in der Heinrich-Nordhoff-Straße befand, war die Boccia-Bahn dort, dann zogen beide zum Rothenfelder Markt, jetzt sind sie getrennt. Das müsse sich ändern, sagt auch die SPD. Sie forderte deshalb die Verwaltung auf, zu prüfen, ob ein Wechsel in die Innenstadt möglich ist (WAZ berichtete). „Die Bahn ist eine wichtige Freizeiteinrichtung und ein sozialer Treffpunkt“, erklärt SPD-Ratsherr Francescantonio Garippo.

Einer möchte den Standort am Rothenfelder Markt behalten: Frank Leonhardt. Er spielt zwei Mal im Jahr mit der Männergruppe der Christuskirche auf der Anlage. Einziges Problem: Seitdem das Centro dort weggezogen ist, gibt es eben keine Toiletten mehr. Leonhardts Vorschlag: „Man könnte ein Dixie-WC oder einen Toilettenwagen aufstellen.“

Von Sylvia Telge

Eine nicht unerhebliche Menge an Drogen hatte die Polizei im Zuge einer Verkehrskontrolle bei einem 30-jährigen Wolfsburger gefunden. Der soll kurz vorher noch einen Joint geraucht haben. Das Amtsgericht verurteilte ihn zu einer Bewährungsstrafe.

19.10.2018

Dürre und Hitze über Wochen hinweg: Wie wirkt sich der Super-Sommer auf die Weihnachtsbäume aus? Die WAZ fragte bei den Händlern nach. Immerhin: Mit ganz großen Preissteigerungen rechnen sie zumindest in diesem Jahr noch nicht.

19.10.2018

Der Herbst ist da. Doch wo können Familien die goldene Jahreszeit am besten genießen? Eine Datenanalyse der Internet-Plattform betreut.de zeigt, welche Städte für Familien im Herbst am meisten zu bieten haben. Wolfsburg ist dabei unter 75 Großstädten auf Platz 10 gelandet.

19.10.2018