Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Blitzschlag: Frau (61) verletzt, Haus gerät in Brand
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Blitzschlag: Frau (61) verletzt, Haus gerät in Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 23.06.2019
Feuer in Neindorf: In der Straße Zum Hasenwinkel war ein Blitz in ein Haus eingeschlagen. Quelle: Polizei Wolfsburg
Anzeige
Wolfsburg

Bei einem Gewitter ist am Mittwochabend ein Blitz in ein Wohnhaus in Neindorf in Wolfsburg eingeschlagen. Eine 61 Jahre alte Bewohnerin wurde dabei laut Polizei durch einen Stromschlag leicht verletzt. Das Haus in der Straße Zum Hasenwinkel geriet in Brand und ist derzeit unbewohnbar.

Bewohnerin hielt Elektrogerät in der Hand

Der Blitz traf das Haus älteren Baujahrs gegen 20.20 Uhr. Weil die elektrischen Leitungen nicht nach modernen Standards abgesichert waren, hatte dieser Vorfall laut Polizei erhebliche Folgen. Die 61-Jährige habe zu diesem Zeitpunkt ein Elektrogerät in der Hand gehalten und sei durch den Blitzschlag am Arm verletzt worden, sagte Wolfsburgs Polizeisprecher Henrik von Wahl. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Zwei weitere Bewohner, die sich ebenfalls in dem Haus aufhielten, blieben unverletzt.

Anzeige

Zwei Brandstellen im Haus

Nach dem Blitzeinschlag brachen offenbar über die Elektronik zwei Brände in dem Haus aus. Eine Stelle war der Stromzählerkasten – dieses Feuer löschte einer der Hausbewohner selbst. Eine weitere Brandstelle lag im ersten Obergeschoss. Beim Eintreffen der Ortsfeuerwehr Neindorf waren die Fensterscheiben zersprungen, aus einem Zimmer stieg zunächst Rauch auf, dann loderten die Flammen.

Feuerwehr war schnell vor Ort

Feuer in Neindorf: In der Straße Zum Hasenwinkel war ein Blitz in ein Haus eingeschlagen. Quelle: Polizei Wolfsburg

Im Einsatz war auch der Löschzug der Berufsfeuerwehr Wolfsburg. Die Straße Zum Hasenwinkel war während der Löscharbeiten mehr als eine Stunde lang für den Verkehr gesperrt. „Das Haus ist zunächst unbewohnbar“, sagte Polizeisprecher von Wahl. Die Höhe des angerichteten Schadens sei noch nicht bekannt.

Von Florian Heintz