Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Vatertag: Sicherheitskonzept hat sich bewährt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Vatertag: Sicherheitskonzept hat sich bewährt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 31.05.2019
Fröhlich feiern an Vatertag: In Wolfsburg hat sich das Sicherheitskonzept bewährt. Quelle: E-Mail HAZ
Wolfsburg

Es war ein Vatertag ohne große Vorkommnisse: Polizei, Stadt und Ordnungsdienst hatten im Vorfeld wie in den Jahren zuvor ein Alkoholverbot rund um den Allersee ausgesprochen und Kontrollen durchgeführt. Das habe sich bewährt, ziehen Stadt und Polizei eine Bilanz.

Müllreste am Mahnmal auf dem Klieversberg

Es gibt zwar hier und da noch einige Hinterlassenschaften von trinkfreudigen Vätern wie am Mahnmal auf dem Klieversberg: Leere Alkoholflachen, Reste von Grillgut und Plastiktrinkbecher liegen wild verteilt in der Grünanlage. Aber insgesamt sei der Vatertag ruhig verlaufen, bilanzieren die Einsatzkräfte.

Der städtische Ordnungsdienst, die Polizei sowie ein privater Sicherheitsdienst überprüften wieder das Alkoholverbot im Allerpark und verwehrten Gruppen mit Bollerwagen und alkoholhaltigen Getränken den Zutritt zu dem Naherholungsgebiet.

Einige Gruppen waren am Schillerteich und Klieversberg unterwegs

Einige Gruppen wichen auf andere Orte der Stadt, wie beispielsweise den Schillerteich und den Klieversberg, aus. „Doch auch hier kam es bis in die späten Abendstunden zu keinerlei nennenswerten Störungen.“, sagt Stadtsprecherin Monia Meier.

Familien begrüßen das Sicherheitskonzept

Aufgrund des bewährten Einsatzkonzeptes von Stadt und Polizei verlief der Vatertagseinsatz weitestgehend störungsfrei. Die Familien, die sich friedlich am Allersee aufgehalten hatten, begrüßten die Maßnahme und sprachen den beteiligten Einsatzkräften Lob aus. „Auch vonseiten der Bürger wird die Fortsetzung der Maßnahme für die nächsten Jahre befürwortet“, sagt Polizeisprecher Henrik von der Wahl.

Lediglich auf einem Spielplatz im Kerksiek in Ehmen musste die Polizei einen Platzverweis aussprechen, weil die rund 20 Personen zu viel Lärm machten. Die Herren kamen der Aufforderung aber bereitwillig nach.

Von der Redaktion

Angeln ist ihre Leidenschaft: Dustin Schildt und Marco Forestiero haben das Königsangeln der Sportfischer Wolfsburger für sich gewonnen. Sie zogen mehrere Kilo schwere Fische aus dem Schillerteich.

31.05.2019

Wegen Verzögerungen von Baumaßnahmen bliebt die Zufahrt zur Notaufnahme des Wolfsburger Klinikums vorerst weiter eine Einbahnstraße.

31.05.2019

Nahezu täglich schlagen in Wolfsburg Autoknacker zu – diesmal verschwand ein 20.000 Euro teurer VW-Bus aus Westhagen. Die Polizei sucht Zeugen.

31.05.2019