Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Betrunkener Radler randalierte am Bahnhof
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Betrunkener Radler randalierte am Bahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:35 26.05.2019
Klick: Ein betrunkener und randalierender Radler wurde festgenommen. Quelle: Archiv
Wolfsburg

Ein betrunkener und randalierender Radfahrer aus Meine (29) hat die Wolfsburger Polizei am frühen Samstagmorgen beschäftigt. Für den Radler endete die Nacht in der Ausnüchterungszelle.

Schlangenlinien und am Handy gespielt

Gegen 0.44 Uhr fiel einer Polizeistreife ein Radfahrer an der Heßlinger Straße auf, der in Schlangenlinien fuhr und dabei an seinem Handy hantierte. Die Polizisten stoppten ihn und ließen ihn pusten – der Atemalkoholtest ergab 2,48 Promille. Die Beamten nahmen ihn mit zur Dienststelle, dort musste der Radler zur Blutprobe. Weiterfahren durfte er nicht.

Nach Randale festgenommen

Knapp drei Stunden später alarmierte der Sicherheitsdienst der Deutschen Bahn die Polizei: Der Radler wolle den Bahnhof nicht verlassen und reagiere auf Ansprache aggressiv. „Zur Durchsetzung des Platzverweises und zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er schließlich dem Polizeigewahrsam zugeführt“, steht im Polizeibericht.

Geldstrafe oder Gefängnis

Ein Polizeisprecher betont ausdrücklich: „Fahrradfahren mit 1,6 und mehr Promille Alkohol im Blut stellt eine Straftat (...) dar und wird mit Geldstrafe oder Freiheitsentzug bis zu einem Jahr geahndet.“

Von der Redaktion

Am frühen Sonntagmorgen gab es zu zwei Körperverletzungen: Ein VfL-Sicherheitsmann (31) bekam an der VW-Arena Schläge ins Gesicht, ein 24-Jähriger wurde an der Tankstelle an der Schulenburgallee geschlagen. Die Polizei ermittelt.

26.05.2019

In der City Galerie haben am Samstag 293 Leute am offenen Casting des Talent- und Castingportals UFA Talentbase teilgenommen. Die Agentur sucht unter anderem für die TV-Formate „Deutschland sucht den Superstar“, „Das Supertalent“ oder „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ nach Kandidaten.

26.05.2019

Einmal im Jahr schickt die Wolfsburger Feuerwehr ihre Atemschutzgeräteträger in den Container. Diesmal stand der Brandübungscontainer im Heinenkamp – 36 Feuerwehrleute mussten verschiedene Brandszenarien durchspielen. Und waren hinterher sichtlich geschlaucht.

25.05.2019