Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ohne Versicherungsschutz: Betrunkener E-Scooter-Fahrer baut Unfall
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ohne Versicherungsschutz: Betrunkener E-Scooter-Fahrer baut Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 23.08.2019
E-Scooter: Ist er schneller als 6 km/h, muss er versichert sein. Quelle: dpa
Anzeige
Westhagen

Ein 63 Jahre alter Wolfsburger hat mit seinem E-Scooter am Donnerstagabend in Westhagen einen Unfall gebaut. Dabei war er betrunken und fuhr ohne Versicherungsschutz.

Der 63-Jährige war gegen 21.30 Uhr auf dem Stralsunder Ring unterwegs. Plötzlich wollte ein 20 Jahre alter Golf Plus-Fahrer in den Dresdner Ring einbiegen – er sah im letzten Moment, dass der Scooterfahrer die Fahrbahnseite wechselte. Der Golffahrer konnte ausweichen und bremsen, trotzdem stürzte der 63-Jährige. Er wurde leicht verletzt, Rettungssanitäter versorgten ihn.

Anzeige

1,63 Promille und nicht versichert

Ein Alkoholtest ergab bei ihm 1,63 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. „Zudem hatte der Wolfsburger seinen E-Scooter nicht vorschriftsmäßig versichert“, sagt Sven-Marco Claus, Sprecher der Stadt Wolfsburg. „Alle Elektroroller, die schneller als 6 km/h sind, benötigen für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr zwingend eine Pflichtversicherung.“

Von der Redaktion