Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Bau der Radachse hat begonnen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Bau der Radachse hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 18.06.2018
Baken in der Goethestraße: Die Bauarbeiten für die neue Ost-West-Radachse in der Innenstadt haben am Montag begonnen.
Baken in der Goethestraße: Die Bauarbeiten für die neue Ost-West-Radachse in der Innenstadt haben am Montag begonnen. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Stadtmitte

Als die Pläne für die Ost-West-Radachse vor zwei Jahren bekannt wurden, war die Vorfreude bei vielen groß. 2017 dann machten die Verbände ADFC und VCD Druck: Wann geht es endlich los? Die Antwort: jetzt! Am Montag begannen Bauarbeiter in der Goethestraße mit den ersten Handgriffen, um Radfahrern eine bessere Verbindung von der Lessingstraße bis zum Schillerteich zu schaffen.

Erste Poller und Baken auf der Goethestraße kündigen das Kommen der Radachse an. In diesem Bereich müssen Autofahrer während der Arbeiten mit Behinderungen rechnen. Zunächst soll die Fahrbahn nur eingeengt werden. Wenn die notwendigen Tiefbauarbeiten beginnen, soll es in der Goethestraße und später auch in der Pestalozziallee zu Vollsperrungen kommen (WAZ berichtete).

Die Radachse kommt: Autofahrer müssen ab sofort mit Behinderungen rechnen. Quelle: Britta Schulze

Die Arbeiten sollen in sechs Abschnitten gen Osten wandern. Der Abschluss ist im September mit der Kreuzung Pestalozziallee/Friedrich-Ebert-Straße geplant. Neben der Verkehrsinsel selbst muss dort auch die Ampelschaltung angepasst werden.

Dann dürfen sich Radfahrer auf ein neues Fahrgefühl in der Innenstadt freuen. Vom Schillerteich aus gelangen sie in die Stresemannstraße, die zur Fahrradstraße wird. Weiter geht es über die Pestalozziallee in die Goethestraße. In den meisten Bereichen befahren Radler eigene Spuren, die per Markierung aufgebracht sind. Es gilt aber: Wer weiter die teils vorhandenen Radwege nutzen will, darf dies tun.

Von Kevin Nobs