Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Barber Angels und Autovision kommen jetzt häufiger in die Borsigstraße
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Barber Angels und Autovision kommen jetzt häufiger in die Borsigstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 02.05.2019
Hilfsaktion in Wolfsburg: Melanie Casavecchia-Bethke schenkt mit ihren „Barber Angels“ sozial Bedürftigen durch kostenlose Haarschnitte mehr Selbstbewusstsein und ein gutes Gefühl. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

Die „Barber Angels“ waren da – und wurden in der Borsigstraße von Obdachlosen und anderen sozial Bedürftigen aus Wolfsburg freudestrahlend begrüßt. Mit einem kostenlosen Haarschnitt geben die Sozial-Aktivisten des Friseurhandwerks Menschen ein Stück Würde zurück – und verbessern die Chancen beim nächsten Bewerbungsgespräch.

Sponsoren und Spenden

Die Aktion am Wochenende war ihr zweiter Besuch, im Dezember war Premiere. Das damalige Weihnachtswunder gibt es ab sofort immer wieder: Der Betriebsrat der Autovision, der die Angels engagierte, will die Aktion regelmäßig in Kooperation mit Sponsoren anbieten. So packte die Drogeriekette DM Hygiene-Artikel zum Verschenken ein und Autovisions-Mitarbeiter spendeten Kleidung. Räume stellte die Stadt Wolfsburg zur Verfügung.

Anzeige

IG Metall unterstützt Betriebsrat

Auch die IG Metall unterstützt das Projekt weiterhin finanziell, so dass zum Beispiel Socken oder Unterwäsche – als Gebraucht-Ware nicht gut geeignet – neu gekauft werden können. „Eine großartige Aktion“, findet Erster Bevollmächtigter Hartwig Erb.

Neuauflage im Herbst

Petra Schubert, Vorsitzende des Autovision-Betriebsrates, sieht sich durch den Erfolg der zweiten Auflage bestätigt: Es kamen etwa doppelt so viele Menschen wie im Dezember, rund 80 – und gingen mit glücklichem Gesicht. „Ein Super-Harschnitt“, freute sich zum Beispiel Konstanze Ohse. Allerdings könnten die vier Friseure Unterstützung aus den eigenen Reihen gebrauchen. Barber-Angels-Zenturio Melanie Casavecchia-Bethke hofft auf Hilfe von erfahrenen, hier ansässigen Kollegen, wenn es in Wolfsburg im Herbst eine Neuauflage gibt.

Von Andrea Müller-Kudelka