Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Badeland: Schlangen-Show, Dachboxen und Rutschmeister
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Badeland: Schlangen-Show, Dachboxen und Rutschmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 07.01.2010
Dachboxenrennen im Badeland: Welches Team paddelt am schnellsten durchs Schwimmbecken? Quelle: Foto: Archiv

Oliver und Timothy Wagner aus Hamburg gewannen 2006, Rudolf Halici und Jörg Selin aus Lengede 2007 und 2008. Die schnellste jemals aufgestellte Zeit wurde im vergangenen Jahr mit 1:00,8 Minuten vom Jahressieger aufgestellt, dieses Paar will auch in diesem Jahr ungeschlagen bleiben.

Mehr als 30 Paare aus Wolfsburg, Braunschweig, Hitzacker, Goslar, Salzwedel, Möckern, Lehrte, Wolfenbüttel, Celle sowie aus den Landkreisen Helmstedt und Gifhorn treten in Vorläufen, Halbfinale und Finale gegeneinander an. Dann steht der Jahressieger fest.

Von 12 bis 18 Uhr geht es am Sonntag auch sonst rund im Badeland. Musik und Spiele laden zum Verweilen und Mitmachen ein. Der erste Monatsentscheid im Speedrutschen verspricht um 15 Uhr wieder Spannung.

Heute steigt im Badeland ab 20 Uhr eine Mitternachtssauna: Als Höhepunkt des Abends steht die Schlangen-Show „Wahalas Snake, Dance & Fire“ aus Magdeburg auf dem Programm – für Spannung ist gesorgt.

Dreifach-Triumph für Volkswagen auf der fünften Etappe der Rallye Dakar: VW-Pilot Mark Miller fuhr gestern als erster durchs Ziel – vor seinen Teamgefährten Carlos Sainz und Nasser Al-Attiyah. In der Gesamtwertung übernahm Sainz die Führung.

07.01.2010

Die NPD hat mit ihren Plakaten im Bundestagswahlkampf keine Volksverhetzung betrieben. Ein Ermittlungsverfahren hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig jetzt eingestellt. „Die Plakate sind moralisch verwerflich und zu missbilligen, aber strafrechtlich nicht zu fassen“, so Sprecher Klaus Ziehe.

07.01.2010

Die Firma ThyssenKrupp im Gewerbegebiet Vogelsang macht am 30. April endgültig dicht. Der Abbau der Maschinen hat bereits begonnen. 92 Beschäftigte verlieren ihren Arbeitsplatz (WAZ berichtete).

07.01.2010