Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Badeland-Ärger: Wann kommt der Fahrstuhl?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Badeland-Ärger: Wann kommt der Fahrstuhl?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 09.04.2013
Ärger im Badeland: Gehbehinderte Menschen können den Sauna-Bereich nur schwer erreichen, Pina Wollscheid will eine Besichtigung mit der Badleitung anregen.
Ärger im Badeland: Gehbehinderte Menschen können den Sauna-Bereich nur schwer erreichen, Pina Wollscheid will eine Besichtigung mit der Badleitung anregen. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Badleiter Bernd-Michael Hilbig verweist auf den vorhandenen Fahrstuhl: „Er wird seit der Eröffnung des Badelandes von Gästen, Bediensteten und für Lasten genutzt“, betont er, „Schilder und Mitarbeiter an der Kasse weisen die Gäste darauf hin.“ Ilse Wenzel gefällt die Lösung nicht. Sie erzählt: „Wenn ich dorthin will, muss man am Eingang erst eine Aufsichtsperson von den Becken abziehen, die mich begleitet. Mit voller Montur geht es dann durchs halbe Badeland, und weil ich dabei diese blauen Überzieher für die Schuhe trage, habe ich immer Angst auszurutschen.“ Für den Rückweg wähle sie häufig die Treppe und quäle sich lieber die Stufen hinab, als erneut um Hilfe zu bitten.

Ratsherr Frank-Helmut Zaddach (SPD), selbst gehbehindert, findet es „bitter“, dass man jetzt wohl bis 2015 auf echte Barrierefreiheit im Badeland warten müsse. „Man sollte prüfen, ob die ebenerdige Tür für Teamer zur Sauna so umgerüstet werden kann, dass sie in Kombination mit Wechselumkleiden als Provisorium für Gehbehinderte genutzt werden kann“, schlägt er vor.

Auch Pina Wollscheid vom Behindertenbeirat, selbst Rollstuhlfahrerin, will sich für eine Verbesserung im Interesse der Gehbehinderten einsetzen. „Meiner Erfahrung nach kann man mit dem Personal gut reden und nach Wegen suchen - ich werde eine Besichtigung mit der Badleitung anregen“, plant sie.

amü