Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Autostadt: Sommer-Festival geht weiter mit Musik und Graffiti-Kunst
Wolfsburg Stadt Wolfsburg

Autostadt: Sommer-Festival geht weiter mit Musik und Graffiti-Kunst

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 30.07.2020
Cool Summer Island: Auch auf der schwimmenden Insel im Hafenbecken können sich die Autostadt-Besucher am Wochenende wieder entspannen. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Besucher der Autostadt können am dritten Wochenende des Festivals „Sommer im Park“ mehreren Graffitikünstlern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Außerdem gibt es wieder Musik von internationalen Künstlern, die sich erstmals der Street-Music widmen.

Die drei Dresdner Künstler Stephan Ruderisch (alias „Jones“, „Eraze83“), Johannes Schenkel („Sketch“) und Sebastian Girbig („Slider“) gestalten im Rahmen eines Street-Art-Projekts die Flächen, die künftig den 250 Meter langen Mikromobilitäts-Parcours begrenzen: Die Wahrzeichen der Autostadt – die Autotürme – finden auf den Kunstwerken ebenso ihren Platz, wie der Pylon des Kundencenters und weitere markante Gebäude des Themenparks. Wer den Künstlern bei ihrer Arbeit zuschauen möchte, hat auf der Freifläche am Schiffsanleger an der Stadtbrücke noch bis zum Sonntag, 2. August, Gelegenheit dazu.

Anzeige

Besucher können sich auf eine musikalische Reise von Blues über Flamenco bis hin zu Pop begeben

Für den musikalischen Rahmen sorgen am Freitag und Samstag von 12 Uhr bis 19.30 Uhr sowie Sonntag von 12 Uhr bis 18 Uhr Les Brünettes, The Trouble Notes und Sissos. Die Besucher sind eingeladen, sich auf den Bühnen am Zeit-Haus, vor dem Porsche-Pavillon und auf dem Piazza-Vorplatz auf eine Reise von Blues über Flamenco bis hin zu Pop zu begeben.

Les Brünettes sind inspiriert von der Boygroup aller Boygroups: den Beatles. Die deutsch-französische A-cappella-Gruppe präsentiert Klassiker der britischen Kult-Bans. Durch die Augen der vier Musikerinnen entsteht eine packende Nahaufnahme vom Leben und der Musik der „Fab Four“.

Die drei Musiker von The Trouble Notes bereisen mit Violine, Gitarre und Percussion-Beats die Welt und kreieren dabei eine performancereiche Instrumentalmusik. Traditionelle Elemente aus Gypsy, Flamenco und Jazz vermischen sich dabei mit den musikalischen Trends des 21. Jahrhunderts. In ihren eigenen Worten: Indie-World-Fusion.

Die Musik-Acts am Wochenende in einer Bildergalerie:

Drei internationale Musikgruppen spielen am Wochenende im Rahmen des Festivals „Sommer im Park“ in der Autostadt: Les Brünettes, The Trouble Notes und Sissos.

Das Akustik-Duo Sissos aus Sydney, bestehend aus den Schwestern Georgie und Steph Grace, begeistert sein Publikum mit Charme und großem Talent. Bluesige Feel-Good-Songs zaubern den Hörerinnen und Hören ein Lächeln auf die Lippen.

Die Autostadt bittet ihre Besucher, die allgemeinen Hygienevorschriften und Sicherheitsbestimmungen zu beachten. Gäste können sich unter www.autostadt.de/aktuell im Vorfeld ihres Besuchs über die aktuelle Situation informieren.

Von der Redaktion