Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ausstellungsrundgang: Die Stadt des KdF-Wagens
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ausstellungsrundgang: Die Stadt des KdF-Wagens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 24.04.2019
Dokumentation über die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft: Das Stadtmuseum lädt zu einem Ausstellungsrundgang zur Gründung und Entwicklung Wolfsburgs im Dritten Reich ein.
Wolfsburg

Museumsmitarbeiterin Nicole Trnka bezieht neben der stadtgeschichtlichen Dauerausstellung auch die Dokumentation über die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft und die neue Sonderausstellung über „Das Braunschweigische Land im Nationalsozialismus“ ein.

Wolfsburg feierte im vergangenen Jahr seinen 80. Stadtgeburtstag. Die Nationalsozialisten, 1933 an die Macht gekommen, gründeten in dieser über Jahrhunderte land- und forstwirtschaftlich geprägten Region zunächst ein modernes Automobilwerk und dann die dazugehörende Stadt. Nur gut ein Jahr später begann mit dem Überfall Hitler-Deutschlands auf Polen der Zweite Weltkrieg.

Während des Krieges behielt der neue Ort seine administrative Bezeichnung Stadt des KdF-Wagens und wurde zu einem Zentrum der Rüstungsindustrie. In dieser waren Tausende Menschen aus Ost- und Westeuropa, Kriegsgefangene und KZ-Häftlinge zur Zwangsarbeit eingesetzt. Deren Leid und Schicksal, rassenideologisch unterschiedliche Behandlung, aber auch der Widerstand gegen den Nationalsozialismus thematisiert Nicole Trnka.

Die Sonderausstellung „Das Braunschweigische Land im Nationalsozialismus“ der AG Heimatpfleger der Braunschweigischen Landschaft nimmt das Alltagsleben in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Infrastruktur in der damaligen Diktatur in den Fokus.

Von unserer Redaktion

Es ist wieder so weit: Im Juni startet der sechste Wolfsburg Firmenlauf. Wer sich bis zum 30. April anmeldet, profitiert vom Frühbucherpreis.

Die Feuerwehr ist am Mittwochnachmittag zu einem Waldbrand bei Hehlingen ausgerückt. Auf einer Fläche von rund zweihundert Quadratmetern stand das Unterholz in Flammen. Gefahr droht zurzeit überall – wegen der Trockenheit.

24.04.2019

Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro richteten Einbrecher in der Nacht zu Dienstag im Kindergarten der Gemeinde Lehre in Beienrode an. Die bisher unbekannten Täter schlugen in der Zeit von Montagabend, 19 Uhr, bis Dienstagmorgen, 6.45 Uhr im Ortsteil Beienrode zu.

24.04.2019