Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ryoji Ikeda im Kunstmuseum: Wenn Daten sichtbar werden ...
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ryoji Ikeda im Kunstmuseum: Wenn Daten sichtbar werden ...
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 05.12.2019
Neue Ausstellung im Kunstmuseum: Ryoji Ikeda zeigt zwei Arbeiten aus der Trilogie "data-verse". Quelle: Roland Hermstein
Stadtmitte

Daten können schön aussehen – und ebenso schön klingen. Dieses Kunststück bringt der japanische Künstler Ryoji Ikeda in seinen beiden Arbeiten „data-verse 1“ und „data-verse 2“ fertig. Das Kunstmuseum zeigt diese großformatigen Werke, die zu einer Trilogie gehören, in seiner neuen Ausstellung. Direktor Andreas Beitin ist besonders stolz darauf, dass sein Haus die Ehre hat, die beiden Arbeiten erstmals in Deutschland zu zeigen. Eröffnung der Schau ist am Freitag, 6. Dezember, um 19 Uhr.

Eine Video zur neuen Ausstellung im Kunstmuseum:

Die Ausstellung ist ungewöhnlichen, aber schön. Dafür verwandelte sich die ehemals helle Halle in eine dunkle Black-Box, nur so können sich „data-verse 1“ und „data-verse 2“ entfalten. Ikeda hat für die Arbeiten keine traditionellen Materialien der Bildenden Kunst wie Ölfarbe, Leinwand oder Holz verwendet – sondern Daten. Daten, die den Menschen in der heutigen digitalen Zeit umgeben, die man weder spürt, sieht oder hört.

Eine Bilder-Galerie zur Ausstellung von Ryoji Ikeda:

Das ist die neue Ausstellung „data-verse“

Ryoji Ikeda schafft es, unsichtbare Datenmengen und Rechenleistungen mit aufwendigen und technisch perfekt eingerichteten Projektionen sichtbar zu machen. Nicht nur das. Es entstehen wunderbare Bilder von grandioser Ästhetik. Zusammen mit Ikedas selbst komponierten Elektrosounds kommt ein ganz besonderes Hör- und Klangerlebnis heraus. Dieses Gespür für Musik kommt nicht von ungefähr: Ryoji Ikeda war in der japanischen Elektroszene der 90er Jahre DJ und Komponist.

Erinnerung an Raumschiff Enterprise

Es ist eine echte Weltenschau, die er für data-verse schuf: Sie reicht von kleinsten atomaren Molekülen, Natur, die von Menschen verändert wurde bis zu fernen Galaxien. Der Betrachter sieht Bilder, die ihn ein bisschen an Raumschiff Enterprise erinnern. Andreas Beitin sieht den japanischen Sound- und Medienkünstler in der „Tradition von Richard Wagner“ und in der „künstlerischen Tradition von Leonardo da Vinci“. Es sei eine „Neuvermessung der Welt“.

Fotos und Filmaufnahmen nicht gewünscht

Ryoji Ikeda ist das wahrscheinlich alles ziemlich egal. Der Künstler, der sich nicht fotografieren und filmen lässt, will auch nicht so gern über Konzepte seiner Arbeit reden. „Schreiben sie was sie wollen“, forderte er deshalb die Journalisten beim Pressetermin am Donnerstag auf. Das sei ihm am liebsten. Jeder sehe etwas anderes in seiner Arbeit – und das sei gut so. Freiheit sei wichtig, nicht Schubladendenken. Er weiß, dass „data-verse“ viele Frage aufwerfe – Antworten gibt es darauf wohl nicht. Aber es ist schön anzusehen.

Das sind die Öffnungszeiten

Die neue Ausstellung „data-verse“ von Ryoji Ikeda läuft noch bis zum 29. März 2020. Die Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr. Die Eröffnung der Ausstellung ist am Freitag, 6. Dezember, um 19 Uhr. Ab 21 Uhr ist Party mit DJ Marsmaedchen aus Berlin. Der Eintritt ist frei.

Von Sylvia Telge

Das Projekt „Brötchenkorb“ haben die Wolfsburger Bürgerstiftung und die Dehoga ins Leben gerufen. Jeder Gast, der sich im Restaurant über ein Gratis-Brötchenkorb freut, darf freiwillige für den Caritas Mittagstisch und die Wolfsburger Tafel spenden – soviel er möchte.

05.12.2019

Paul Janke ist schon Stammgast in den Designer Outlets Wolfsburg. Am Freitag, 6. Dezember, ist er wieder einmal zu Besuch und unterstützt mit seiner Aktion einen guten Zweck.

05.12.2019

Das Riesenrad sollte eigentlich längst auf dem Wolfsburger Weihnachtsmarkt stehen. Aber es gab Probleme: Das Fahrgeschäft steckte einige Tage in Tschechien beim Zoll fest. Die gute Nachricht: Das Fahrgeschäft soll jetzt auf dem Weg in die VW-Stadt sein und am Freitagmorgen aufgebaut werden...

05.12.2019