Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Aus Sicherheitsgründen: Wolfsburgs Rathaus wird komplett eingerüstet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Aus Sicherheitsgründen: Wolfsburgs Rathaus wird komplett eingerüstet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 24.01.2020
Täglich grüßt das Murmeltier: Sieben Mal ließ die Stadt die Rathaus-Fassade durch Experten untersuchen, um kaputte Platten ausfindig zu machen. Zuletzt im Dezember. Quelle: Britta Schulze
Stadtmitte

Das ist ein echt hartes Brett: Ab April wird das komplette Rathaus eingerüstet – für mehr als eine Million Euro. Weil sich seit 2016 die Fassadenplatten lösen und teils zu Boden fallen, muss die Stadt jetzt diese besondere Sicherheitsmaßnahme treffen. Es läuft zudem ein gerichtliches Verfahren gegen die Firma, die seinerzeit die Travertin-Platten angebracht hat. Es geht um viel Geld...

Rathaus: Travertinplatten aus Italien sollten 50 Jahre halten

Zum Hintergrund: 2012 wurde das denkmalgeschützte Verwaltungshaus aufwendig saniert. Dazu gehörte auch der Austausch der rund 4000 Quadratmeter großen Fassade für knapp zwei Millionen Euro. Zwar waren die alten Kalksandstein-Platten, die bereits 50 Jahre Wind und Wetter trotzten, noch gut in Schuss, aber die Unterkonstruktion bereitete Probleme. Und auch die neuen Travertinplatten aus einem Steinbruch in Italien sollten mindestens fünf Jahrzehnte durchhalten.

Von Claudia Jeske

Es war Riesenspaß für Teilnehmer und Fernsehzuschauer – die Vox-Sendung „Das perfekte Dinner“ mit Kandidaten aus der Region Wolfsburg. Am Freitagabend stand dann die Siegerin fest: Es ist Manuela Herms (47) aus Gifhorn.

24.01.2020

Ihre großen Auftritte hatten sie in den Achtzigern, aber die Münchener Freiheit steht auch heute noch auf der Bühne. Und die Wolfsburger dürfen Hits wie „Ohne dich schlaf’ ich heut’ Nacht nicht ein“ jetzt bald live erleben: Die Band spielt am 22. Mai als Top Act beim Wolfsburger Schützenfest.

24.01.2020

Die neue Show im Planetarium läuft nicht nur „vom Band“, sondern wird außerdem auch live moderiert. „Erde – Geburt eines Planeten“ hat aber noch viel mehr Neues zu bieten.

24.01.2020