Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Anhängerkupplung reißt von Auto: Wohnwagen überschlägt sich
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Anhängerkupplung reißt von Auto: Wohnwagen überschlägt sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 27.05.2019
Totalschaden: Der Wohnwagen überschlug sich und krachte gegen einen Laternenmast. Quelle: Polizei
Wolfsburg

Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagnachmittag auf der Westumgehung/ Landesstraße 291. Gegen 15.05 fuhr ein 39-Jähriger aus Wolfsburg mit seinem VW Sharan die Landesstraße 291 in Richtung B 188. Beifahrerin war seine seine gleichaltrige Ehefrau.

Lautes Knallgeräusch erschreckt Insassen

In Höhe der Rolf-Nolting-Straße nahmen die Eheleute plötzlich ein lautes Knallgeräusch war. Im Rückspiegel sahen sie erschrocken wie sich ihr angehängter Wohnwagen selbstständig machte. Der Anhänger kam leicht nach rechts von der Fahrbahn ab, überrollte die Leitbarke auf einer Verkehrsinsel, überschlug sich und begrub einen Laternenmast halb unter sich, bevor er auf der mittleren Verkehrsinsel zum Stehen kam.

Anhängerkupplung aus dem Auto gerissen

Der Wohnwagen wurde bei dem Überschlag komplett zerstört und musste abgeschleppt werden. „Zum Glück kamen bei dem Unfall keine weiteren Verkehrsteilnehmer zu Schaden“, bemerkte der Wolfsburger Polizeisprecher Thomas Figge. Bei der Unfallaufnahmen stellten die Beamten fest, dass die abnehmbare Anhängerkupplung komplett aus dem Sharan herausgerissen wurde.

Technisches oder menschliches Versagen?

Die Polizei wird nun prüfen, ob menschliches oder technisches Versagen die Unfallursache war. Die Schadensaufstellung enthält mehrere überrollte Leitbarken und einen schief stehenden Laternenmast auf der mittleren Verkehrsinsel. Alle drei Lampen von dem Mast sind heruntergefallen und wurden beschädigt.

Das an der Straßenlaterne befestigte Namensschild Rolf-Nolting-Straße wurde verbogen, zerkratzt und hängt nun schief. Wie hoch der Gesamtschaden ist, steht noch nicht fest.

Von der Redaktion

Beim Bezahlen zog der Mann unvermittelt Pfefferspray und sprühte es dem Kassierer ins Gesicht. Jetzt sucht die Polizei fieberhaft nach dem bislang Unbekannten. Der Angestellte musste im Krankenhaus behandelt werden.

27.05.2019

Schleif und Kratzspuren auf einer Länge von 1,50 Meter, Schaden von mindestens 3000 Euro: Ein Skoda Oktavia, geparkt an der Steinumer Straße in Beienrode, ist am Samstagabend offenbar von einem anderen Auto gerammt worden. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

27.05.2019

Gottesdienste müssen nicht immer in der Kirche stattfinden – seit vielen Jahren schon findet am Himmelfahrtstag in Wolfsburg ein Gottesdienst unter freiem Himmel statt. Die Gläubigen versammeln sich auf dem Klieversberg mit herrlichem Blick auf die Stadt.

27.05.2019