Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Angelverein in Sorge: Kormorane bedrohen den Fischbestand
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Angelverein in Sorge: Kormorane bedrohen den Fischbestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 21.02.2019
Jahreshauptversammlung: Der der Angel- und Gewässerschutzverein Wolfsburg-Vorsfelde ernannte auch neue Ehrenmitglieder.
Jahreshauptversammlung: Der der Angel- und Gewässerschutzverein Wolfsburg-Vorsfelde ernannte auch neue Ehrenmitglieder. Quelle: privat
Anzeige
Wolfsburg

Zu Spitzenzeiten seien 140 Tiere an einem Gewässer gezählt worden. Insbesondere die Bachforellen in der Schunter seien den Kormoranen zum Opfer gefallen. Vorsitzender Thorsten Fricke hofft auf Unterstützung der Jäger, um den Bestand zu verringern. Dazu soll es demnächst ein Gespräch geben.

Dass der Verein ohne Fischsterben durch das Jahr 2018 kam, spreche für sehr gute Gewässerqualitäten und einen idealen Fischbestand. Einzig der Katharinenbach sei trockengefallen, was zum Teil an der Trockenheit, aber auch an einem Biberdamm lag. Probleme gibt es aktuell auch durch Nutria, die die Böschungen untergraben.

Der AGV Wolfsburg-Vorsfelde ernannte Rolf König und Wolfgang Blaß zu Ehrenmitgliedern. Für 40-jährige Mitgliedschaft geehrte wurde Wilfried Lutze für 60-jährige Mitgliedschaft Burkhard Eichler.

Bei den Vorstandswahlen gab es folgende Ergebnisse: Dietmar Barth (zweiter Vorsitzender), Stephan Frenzel (zweiter Kassenwart), Klaus Peter Kusian (zweiter Schriftführer), Norman Leise (zweiter Sportwart) sowie Marcel Leise und Marko Thiemann als Gewässerwarte wurden einstimmig wiedergewählt. Neu im Vorstand sind Thomas Liebetanz als zweiter Fischereiaufseher-Obmann und Dirk Busch als zweiter Organisationswart. Als Kassenprüfer wurden Sascha Sprenger und Hartmut Rothert gewählt.

Ehrenratsvorsitzender bleibt Bernd Erich Fricke. Beisitzer sind Rolf König, Bernd Lingk, Ralf Lucas, Jürgen Weißbrich und Heinz Quinten.

Von der Redaktion