Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Alarm im Badeland: 500 Gäste evakuiert
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Alarm im Badeland: 500 Gäste evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 05.08.2009
Alarm im Badeland: 500 Besucher mussten gestern vorübergehend das Schwimmbad verlassen, sie waren aber zu keiner Zeit in Gefahr. Quelle: Photowerk (he)

Schnell war klar: Nur ein Kabel war durchgeschmort – am Abend war das Bad wieder geöffnet.

Schrecksekunde am Nachmittag: Gegen 16.15 Uhr schlug der Brandmelder Alarm. Die Berufsfeuerwehr war mit 15 Einsatzkräften vor Ort. „Zu keiner Zeit waren Besucher gefährdet“, so Einsatzleiter Reiner Koch.

Kleine Ursache, große Wirkung: Ausgelöst wurde der Alarm laut Badleiter Bernd-Michael Hilbig durch einen Kurzschluss. Ein Kabel schmorte durch, der Qualm löste den Brandmelder aus. „Um den Fehler zu beheben, haben wir den Strom abgeschaltet“, so Hilbig. Deshalb mussten die rund 500 Besucher das Bad verlassen – zahlen mussten sie am Ausgang natürlich nichts.

„Uns wurde gesagt, dass ein Feuer ausgebrochen ist“, berichtete Besucherin Sandra Olschewski (20) aus Braunschweig. Sie habe nicht einmal mehr Zeit gehabt, sich abzutrocknen. Besonders ärgerlich war der Zwischenfall für Angela Erdmann (26) aus Denkte: „Der Besuch war seit zwei Jahren geplant – und dann passiert so etwas.“

Besonders bitter war für Hilbig, dass der Kurzschluss am gut besuchten letzten Ferientag passierte. Die entgangenen Einnahmen schätzt er auf einen vierstelligen Betrag. Gegen 18 Uhr war das Bad wieder geöffnet.

htz

Die Inbeschlagnahme des Möbelhauses Alsdorff ist nicht der erste Versuch der NPD, in Wolfsburg Fuß zu fassen. Bereits vor knapp zwei Jahren wollte Jürgen Rieger in der Immobilie in der Nordhoff-Straße ein rechtsradikales Schulungszentrum errichten.

06.08.2009

Den Dachstuhlbrand im Vorsfelder Espenweg (WAZ berichtete) hat vermutlich ein technischer Defekt ausgelöst. „Uns liegen keine Hinweise auf Brandstiftung vor“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

05.08.2009

Die Pläne für den Meister-Golf von VW sind vom Tisch. Ein Sondermodell zum Titelgewinn des VfL wird es nicht geben – stattdessen schmiedet Volkswagen an einem modellübergreifenden Angebot mit spezieller VfL-Ausstattung.

05.08.2009