Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dieser Fall der Polizei Wolfsburg-Helmstedt ist Thema im ZDF
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dieser Fall der Polizei Wolfsburg-Helmstedt ist Thema im ZDF
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 04.06.2019
Aktenzeichen XY... ungelöst: Der Moderator Rudi Cerne. Quelle: dpa
Wolfsburg/ Helmstedt

Die Polizeiinspektion Wolfsburg/ Helmstedt sucht im TV bei „Aktenzeichen XY... ungelöst“ am Mittwochabend (5. Juni) nach vier brutalen Räubern. Im September 2018 haben die Verbrecher ein Ehepaar im Kreis Helmstedt (Schöningen) in ihrem Haus überfallen, den Mann schwer misshandelt und schwer verletzt. Das Paar lag über Stunden gefesselt im Keller.

Räuber brechen Ehemann das Schlüsselbein

Es war ein Alptraum, den die Eheleute (60/61) am 10. September 2018 durchmachen mussten: Unbemerkt drangen die Täter mit einer Leiter über ein aufgebrochenes Fenster in den ersten Stock des Hauses ein. Es war 22.30 Uhr, das Paar wollte gerade zu Bett gehen als es plötzlich einen lauten Krach gab und sich ihnen maskierte Männer in den Weg stellten. Die Männer gingen äußerst gewaltsam vor – auf den Mann droschen sie so sehr ein, dass sie ihm das Schlüsselbein brachen.

Beute: Schmuck, Waffen und Elektronik

Aktenzeichen XY... ungelöst: Ein Ehepaar wird brutal im eigenen Haus überfallen – eine nachgestellte Szene aus dem Einspieler der TV-Sendung. Quelle: Aktenzeichen XY

Untereinander sprachen sie eine osteuropäische Sprache, der Anführer sprach gebrochen Deutsch. Vermutlich befand sich eine weitere Person außerhalb des Hauses. Zwei Fahrzeuge könnten mit dem Verbrechen in Verbindung stehen, darunter ein weißer Transporter, der gegen 2.35 Uhr in Richtung Tatort unterwegs war.

Polizei: Belohnung in Höhe von 15.000 Euro ausgesetzt

Nach drei Stunden sperren die Täter das gefesselte Ehepaar in den Keller, wo sie erst gegen 9 Uhr am Morgen gefunden und befreit werden konnten. Beschäftigte einer nahegelegenen Baustelle hörten am Morgen die Hilferufe und alarmierten die Polizei.

Aktenzeichen XY: Beamter aus Wolfsburg im Studio

Während der Sendung Mittwochabend (20.15 Uhr, ZDF) werden unter anderem die geraubten Gegenstände gezeigt. Es sind mehrere Belohnungen in Höhe von insgesamt 15.000 Euro ausgesetzt.„Während der Sendung wird ein Beamter der PI Wolfsburg-Helmstedt im Studio den Fall begleiten. Für Zuschauer wird es ein Hinweistelefon unter der Rufnummer 05361/4646250 geben“, sagt Wolfsburgs Polizeisprecher Thomas Figge.

Die Polizei Wolfsburg/Helmstedt hat zuletzt im Fall des Prostituierten-Mords in Vorsfelde im Herbst 2017 in der Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ nach neuen Hinweisen oder Zeugen gesucht – leider ohne durchschlagenden Erfolg.

Hier können Sie sich den Einspieler zur Sendung ansehen.

Von Claudia Jeske

Die einen suchen Kurioses, die anderen Antiquitäten – und manch einer braucht einfach nur eine neues Buch: Beim traditionellen Flohmarkt zu Pfingsten in der Wolfsburger Fußgängerzone kommen alle auf ihre Kosten.

04.06.2019

Auch Schüler und Jugendliche sollen mobil sein – unabhängig von der finanziellen Situation ihrer Eltern. Deshalb bietet der Verkehrsbund Region Braunschweig in den Sommerferien zum ersten Mal eine preisreduzierte U-21-Karte ein – sie gilt für Bus, Straßenbahn und Zug.

04.06.2019

Schwere Verletzungen zog sich ein zehnjähriger Junge bei einem Verkehrsunfall in Westhagen zu. Auf dem Dresdner Ring wurde er von einem Auto angefahren und musste nach dem heftigen Aufprall ins Klinikum eingeliefert werden.

04.06.2019