Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Aidshilfe versteigert signierte Trikots des VfL Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Aidshilfe versteigert signierte Trikots des VfL Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 20.05.2019
Trikotübergabe an die Aidshilfe: Joel Strauß (v.l.), Julia Streuer, Marcel Schäfer, Sandra Jördens und Alfred Lux. Quelle: Burkhard Heuer
Stadtmitte

Noble Geste des VfL Wolfsburg im Rahmen der Aktionsreihe rund um den „Internationalen Tag gegen Homophobie“: Zu einer Veranstaltung am Donnerstag im Kulturzentrum Hallenbad war VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer gekommen. Anlässlich einer bunten Sportveranstaltung hatten kürzlich Spielerinnen und Spieler 23 Damen- und zwölf Herrentrikots signiert, die Schäfer nun der Wolfsburger Aidshilfe übergab. Julia Streuer, Sandra Jördens, Alfred Lux und Joel Kraus nahmen die Trikotspende mit Dank entgegen.

Trikots können über Ebay ersteigert werden

Mit den Trikots ist natürlich auch eine exklusive Aktion geplant. Sie sollen über die Versteigerungsplattform Ebay möglichst zu stattlichen Preisgeboten an den Mann beziehungsweise die Frau gebracht werden. „Wir geben den Versteigerungstermin vor allem in der Region noch rechtzeitig bekannt“, betonte Julia Streuer. Dann können Spender dafür sorgen, dass die Trikots auch in der näheren Umgebung ihren verdienten Ehrenplatz finden.

Dafür soll das Geld eingesetzt werden

Die dafür erhofften Einnahmen sind bei der Aidshilfe übrigens schon jetzt verplant. Man will sie nachhaltig einsetzen, und zwar für die Einrichtung eines Jugendtreffs für Akteure des sogenannten „Queeren Netzwerkes“ in den Räumen der Aidshilfe. Unterstützt wird alles von der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg, der Aids-Hilfe, vom CJD Wolfsburg, dem Verein Dialog und nicht zuletzt vom Queeren Netzwerk (QNW) für den Abbau von Vorurteilen. Genannt wird immer wieder die Abkürzung LSBTI. Sie steht für unterschiedliche sexuelle und geschlechtliche Identitäten: Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transsexuelle, Transgender und Intersexuelle.

VfL Wolfsburg steht für Toleranz und Vielfalt

VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer war sichtlich zufrieden mit dem Einsatz der Spende für Nachhaltigkeit. „Dieser VfL steht mit seiner geballten Macht für Toleranz, Vielfalt und Akzeptanz“, sagte Schäfer. Da werde nichts geduldet, was diese Maßstäbe sprengt. Aus eigener Erfahrung habe er nachfühlen können, wie Menschen darunter leiden mussten, ihre Gefühle verstecken zu müssen.“ Thomas Hitzlsperger, nach Worten Schäfers ein feiner Kerl und guter Freund bis heute, sei nach seinem „Outing“ total erleichtert gewesen. „Und als Vater von drei Kindern werde ich dafür sorgen“, so Marcel Schäfer, „das diese weltoffen und tolerant gegenüber jedermann aufwachsen.“

Von Burkhard Heuer

Die beiden „Hohen Häuser“ im neuen Wolfsburger Wohnquartier „Hellwinkel Terrassen“ sollen laut Stadt neue Standards setzen. Ende 2020 sollen die ersten Mieter einziehen.

17.05.2019

Sänger, Singer-Songwriter und Bands rund um Wolfsburg haben jetzt die Chance, eine Studioaufnahme mit den Soundagenten zu gewinnen – bei einem Contest der City-Galerie. Anmeldeschluss ist am Dienstag, 21. Mai.

17.05.2019

An der Leonardo-Da-Vinci-Schule besteht Handlungsbedarf: Einige Gebäude sind in Sachen Brandschutzbestimmung nicht auf dem neuesten Stand – die Stadt muss nachrüsten, damit die Genehmigung nicht widerrufen wird.

17.05.2019