Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ärger um „absurden“ Vorschlag auf Dunantplatz
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ärger um „absurden“ Vorschlag auf Dunantplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 26.03.2019
Voll belegt: Viele Klinikbesucher nutzen den Dunantplatz als Parkplatz. Quelle: Boris Baschin
Klieversberg

Der Antrag der SPD-Fraktion im Ortsrat Mitte-West, die Parkplätze im mittleren Bereich des Dunantplatzes zu streichen, schlägt weiter Wellen. Vor allem die örtlichen Geschäftsleute sind auf den Barrikaden. „Absurd“, meint etwa Daniel Olivier, Inhaber der gleichnamigen Kaffeerösterei. „Man will die Parkplatznot mit der Schließung von Parkplätzen bekämpfen.“

Auch Ines Altenkrüger, Inhaberin des Nagelstudios Beauty Style, hält nichts von dem SPD-Antrag. Für sie sind ausreichend Parkplätze wichtig. „Viele meiner Kunden sind nicht mehr so gut zu Fuß“, erzählt sie. Genauso geht es Ergotherapeutin Sanja Trabulsi oder dem Getränkemarkt „Hol ab!“. Bereits jeder dritte Kunde beschwere sich über die Parkplatzknappheit. „Die Leute können ihre Kisten ja nicht ewig weit schleppen“, sagt Filialleiterin Daniela Liebner. Ähnliches gilt für die Patienten der ansässigen Kinderärztin.

Höchstparkdauer einführen

Die Parkplätze beizubehalten und auf dem gesamten Platz die Höchstparkdauer von zwei Stunden einzuführen, wie es die PUG vorschlägt, könne zumindest kurzfristig für Entlastung sorgen, meint Daniel Olivier. Das beste wäre jedoch, die Parkplätze am Klinikum wieder kostenfrei zu machen, findet Altenkrüger. „Mit den Gebühren dort hat das Chaos angefangen“, betont Liebner. Alle plädieren zudem für die Einführung einer Form der Mitarbeiter-Parkerlaubnis.

„Es muss sich etwas tun“

Ortsbürgermeister Matthias Presia (SPD) ist weiter der Meinung, dass die äußeren Parkplätze auf dem Platz bei der vorgeschlagenen Umstrukturierung ausreichen, betont aber: „Wir verstehen die Bedenken der Geschäftsleute. Es muss sich etwas tun, um die Anlieger von parkendem Verkehr zu entlasten.“

Presia appeliert an die Besucher des Klinikums, den gebührenpflichtigen Parkplatz am Krankenhaus zu nutzen. „Die Umgewöhnung der Leute ist das größte Problem“, ist der Ortsbürgermeister überzeugt, denn die Gebühren am Klinikum seien aus seiner Sicht vertretbar.

Von Steffen Schmidt

Mit Musik und Publikum hat es sich zu einem richtigen kleinen Festival entwickelt: Am 1. Juni findet im Allerpark wieder der „WCMX-Wheelchair-Skating-Workshop“ statt.

29.03.2019

Blumen pflanzen für Bienen oder Mittagessen austeilen in Kitas: Die Wolfsburger Bürgerstiftung steigt in das soziale Projekt ein und vermittelt Freiwillige an soziale Einrichtungen. Wer sich engagiert, profitiert selber davon.

26.03.2019

Für die VfL-Fußball-Frauen ist es das Spiel des Jahres: Am Mittwoch um 18.15 Uhr steigt das Champions League-Viertelfinalrückspiel gegen Olympique Lyon. Die WAZ verschenkt acht Eintrittskarten.

26.03.2019