Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „90 Minuten dem Alltag entfliehen“: Stadt öffnet Aktivspielplätze für Familien
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „90 Minuten dem Alltag entfliehen“: Stadt öffnet Aktivspielplätze für Familien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:34 25.04.2020
Darüber werden sich Familien in Corona-Zeiten freuen: Der Aktivspielplatz in Fallersleben ist für Familien geöffnet –für 90 Minuten.
Darüber werden sich Familien in Corona-Zeiten freuen: Der Aktivspielplatz in Fallersleben ist für Familien geöffnet –für 90 Minuten. Quelle: Roland Hermstein (Archiv)
Anzeige
Wolfsburg

Damit Kindern und Eltern in der Corona-Krise nicht die Decke auf den Kopf fällt, macht die Stadt ein besonderes Angebot: Sie öffnet ab 27. April die drei Wolfsburger Aktivspielplätze –pro Familie für 90 Minuten.

Wegen der Corona Pandemie sind Angebote in Kitas, Schulen und Sportvereinen weitestgehend weggebrochen. Besuche der Großeltern und sonstiger Familienmitglieder sind aufgrund der bestehenden Kontaktbeschränkungen bis auf Weiteres auch nicht möglich.

Corona-Situation ist große Herausforderung

Besonders für Familien in kleinen Wohnungen und ohne eigenen Balkon oder Garten ist die aktuelle Situation eine große Herausforderung. Insbesondere Kindern fehlen wichtige soziale Kontakte und die nötige Umgebung, um sich körperlich austoben zu können.

Um Familien zu unterstützen hat sich die Stadt Wolfsburg deshalb dafür entschieden, die drei betreuten Spielplätze in Westhagen, Fallersleben und Vorsfelde-Wendschott stundenweise für Familien zu öffnen.

Spielplatz-Mitarbeiter sind kreativ und flexibel

Die städtische Jugendförderung hat in den vergangenen Tagen die Voraussetzungen geschaffen, um die für die Öffnung notwendige Ausnahmegenehmigung zu erhalten. Stadträtin Iris Bothe lobt die Kreativität und Flexibilität der Mitarbeiter und freut sich, dass so zumindest ein Teil der guten außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit wieder hochgefahren werden kann.

Unter dem Motto: „90 Minuten dem Alltag entfliehen" können sich interessierte Familien ab 27. April für 1,5 Stunden auf den oben genannten Plätzen ein kleines Stück „Auszeit" buchen. Voraussetzung ist lediglich, dass alle Familienmitglieder gemeinsam in einem Haushalt leben.

Freies Spiel, Budenbau, Feuer machen

Die Mitarbeiter der Spielplätze stehen in dieser Zeit als Ansprechpersonen zur Verfügung und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Die Familien können den Platz und seine Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem Außengelände (Freispiel, Budenbau, Feuer machen, schnitzen) in dieser Zeit exklusiv nutzen.

„Als kinderfreundliche Kommune liegt uns das Wohl der Kinder sehr am Herzen", betont Stadtjugendpfleger Gunnar Czimczik, „die Eltern haben jedoch vor Ort die Betreuungsverantwortung für die eigenen Kinder. Das ist die Grundvoraussetzung für das Angebot." Da nur Familienmitglieder die gemeinsam in einem Haushalt wohnen, das Angebot nutzen können, bestehe auf dem Gelände der Abenteuerspielplätze für die Zeit des Spielens keine Maskenpflicht.

Vorherige Anmeldung ist wichtig

Die Buchung des jeweiligen Angebots erfolgt direkt bei der jeweiligen Einrichtung. Der Besuch des Abenteuerspielplatzes ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Familien, die keinen Termin vereinbart haben, werden konsequent abgewiesen. Ausnahmen sind nicht möglich.

Abenteuerspielplatz Fallersleben: Tel: (0160 980) 734 81 Abenteuerspielplatz Buntspecht (Vorsfelde): Tel: (0160) 980 628 12 Bauspielplatz Westhagen: Tel: (0160) 980 747 48 Zeiträume Die Eltern können montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 18 Uhr, nach vorheriger telefonischer Anmeldung, die Plätze nutzen.

Lesen Sie auch:

So hilft Kreativität von Wolfsburger Kindern in der Krise

Von der Redaktion