Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 60. Geburtstag: Stadt gratuliert Borcherding
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 60. Geburtstag: Stadt gratuliert Borcherding
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 17.08.2016
Großer Empfang zum 60. Geburtstag: Klaus Mohrs (r.) bedankte sich bei Werner Borcherding für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Großer Empfang zum 60. Geburtstag: Klaus Mohrs (r.) bedankte sich bei Werner Borcherding für die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Quelle: Foto: Sylvia Telge
Anzeige

Der 60. Geburtstag ist für viele Menschen ein Grund, den bevorstehenden Ruhestand herbeizusehnen - nicht Werner Borcherding. Er hat noch dreieinhalb Jahre im Rathaus vor sich, und die will er nutzen. Ganz vorne stehen die Integration der Flüchtlinge, der Bau der neuen Feuerwache, die Förderung des Ehrenamtes und die Neugestaltung der Dessauer Straße in Westhagen. „Diesen Klotz müssen wir los werden“, sagt der Stadtrat kämpferisch. „Zweimal habe ich mir daran schon die Zähne ausgebissen, bitte nicht noch ein drittes Mal.“

Sich für eine Sache konsequent einzusetzen und vernünftige Lösungen zu finden - dafür steht Borcherding. Das mag und schätzt Klaus Mohrs an ihm. Der Oberbürgermeister lobte die Zusammenarbeit in höchsten Tönen: „Wir ergänzen uns gut.“ Borcherding gilt in der Verwaltung als Mann für die „schweren Kaliber“, die schwierigen Probleme. Und davon gab es in den vergangenen 28 Jahren genug: Hochwasser, Bombenfunde, Flüchtlinge, eine Arbeitslosenquote von 19 Prozent, zuletzt der große Flüchtlingsansturm und die VW-Abgas-Affäre. Alle Probleme wurden mit Ruhe und Besonnenheit angegangen, das ist Borcherdings Art. Für seine letzten dreieinhalb Arbeitsjahre würde er sich weniger von solchen „Überraschungen“ wünschen, aber seine Arbeitsweise bleibt: „den Blick nach vorn richten“.

syt