Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 3D-Modell zum KZ am Laagberg veröffentlicht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 3D-Modell zum KZ am Laagberg veröffentlicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 20.01.2019
Zufallsfund: die Fundamentreste des KZ-Außenlagers auf dem Laagberg. Quelle: www.photodesign-wolfsburg.de
Wolfsburg

Die Stadt hat im Internet ein 3D-Modell der Barackenfundamente veröffentlicht, die auf dem Laagberg Aufschluss über das ehemalige KZ-Außenlager geben. Auf www.wolfsburg.de/izs kann der Seitenbesucher das Modell per Maus bewegen und sich über die einzelnen Areale informieren.

Das Modell hat seine Tücken

Noch hat das Modell seine Tücken – die Infotexte zu den einzelnen Ortsmarken kann man nicht ohne ein bisschen Friemelei lesen. Dennoch veranschaulicht die digitale Nachbildung gut die Lage und Anordnung der Baracken, die damals als Außenlager für das KZ Neuengamme dienten.

Fundament war ein Zufallsfund

2017 hatte man die Fundamentreste der Gebäude bei Bauarbeiten für ein neues Einkaufszentrum zufällig im Boden entdeckt. Sie sollen erhalten bleiben und als wichtiges Ausstellungsstück einer Erinnerungs- und Bildungsstätte dienen.

Das Buch zur geplanten Gedenkstelle: „Ein Erinnerungs- und Lernort entsteht. Die Gedenkstätte KZ-Außenlager Laagberg in Wolfsburg“ Quelle: Campus Verlag

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) arbeitet inzwischen mit anderen Experten ein Konzept für den zukünftigen Erinnerungsort aus. Die verzwickten Überlegungen, die hinter jeder einzelnen Entscheidung stehen, sind im Buch „Ein Erinnerungs- und Lernort entsteht. Die Gedenkstätte KZ-Außenlager Laagberg in Wolfsburg“ nachzulesen.

Von Frederike Müller

Beim Neujahrskonzert im CongressPark verwandelten die Shanty-Sänger die Bühne in eine Kneipe – und ließen sich mit den „Excelsior Jazz Men“ auf einen gewagten musikalischen Mix ein.

20.01.2019

Auf dem Hugo-Bork-Platz sind am Samstag über 100 Pflegekräfte zusammengekommen, um gegen die Pflegekammer zu protestieren. Die einzige Rednerin, die sich für die Kammer aussprach, wurde ausgepfiffen.

23.01.2019

Pulled Duck Burger und Songs wie „Hiccup boogie“: Die neue Konzertreihe der Autostadt ist mit Sängerin Ghalia stimmungsvoll gestartet.

23.01.2019