Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 3000 Euro in der Kleiderspende gefunden
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 3000 Euro in der Kleiderspende gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
23:59 23.02.2017
Fand 3000 Euro - und gab das Geld ganz selbstverständlich zurück: Flüchtling Foaz Osso an der Seite von Rita Kramer, Leiterin der DRK-Kleiderkammer. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wolfsburg

So geschehen in der Kleiderkammer des DRK. Vor einer Woche kam die anonyme Spenderin im Walter-Flex-vorbei, mit vielen Kleidungsstücken ihres verstorbenen Vaters. Foaz Osso hilft dort mit. Er bemerkte die Ausbuchtung in der Innentasche eines Sakkos, griff hinein - zum Vorschein kamen Ausweis, Papiere und ein Geldbündel. „So dick“, zeigt er mit seinen Fingern. Einziger Gedanke: „Hoffentlich erwische ich die Frau noch, bevor sie mit dem Wagen verschwunden ist“, lässt er für die WAZ übersetzen - den Namen der Frau kannte niemand. Die brach vor Freude in Tränen aus, als ihr Osso das Geld in die Hand drückte.

„Sie hat uns noch erzählt, wie nötig sie das Geld hat“, berichtet Rita Kramer, Leiterin der DRK-Kleiderkammer. „Sie muss ja die Wohnung des Vaters auflösen.“ Bitter nötig gehabt hätte auch Foaz Osso das Geld; mit Frau und vier Kindern lebt er seit seiner Flucht vor eineinhalb Jahren in einer Asylunterkunft, jobbt in der Kleiderkammer - für 80 Cent die Stunde. „Die Leute gehören zu den Ärmsten in unserer Gesellschaft“, weiß Rita Kramer - aber auch zu den ehrlichsten, wie sich zeigte.

Anzeige

Die Besitzerin des Geldes war überglücklich - und spendierte spontan einen dicken Schein für die Kaffeekasse der Helfer.

fra

Stadt Wolfsburg Einsatz in der Lessingstraße - Feuer in der City: Ein Smart brannte
23.02.2017
Stadt Wolfsburg „Oldtimer-Grillen“ bei Dirk Wiechel - Dirk Wiechels Herz schlägt für alte Autos
23.02.2017
Anzeige