Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 30 Jahre Städtepartnerschaft Halberstadt-Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 30 Jahre Städtepartnerschaft Halberstadt-Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 23.03.2019
30 Jahre gemeinsame Geschichte: Zum Partnerschaftsjubiläum gibt’s mehrere Veranstaltungen. Quelle: Roland Hermstein
Stadtmitte

Zur Präsentation trafen sich am Freitag die beiden Oberbürgermeister – Klaus Mohrs aus Wolfsburg und Andreas Henke aus Halberstadt – sowie Wolfsburgs Kulturausschuss-Chef Wilfried Andacht und sein Halberstädter Kollege Jürgen Jüling. Mit dabei war auch Volker Bürger, der Stadtratspräsident Halberstadts. „Es ist wirklich was Schönes, dass die Partnerschaft noch lebt!“, strahlte Mohrs. Andreas Henke erinnerte sich: „Wegen des Mauerfalls 1989 war es sehr unruhig in Deutschland und trotzdem haben unsere Städte zusammengefunden.“ Mohrs erzählte, er habe damals bei einem ersten Kontaktversuch an der Grenze wegen eines Funkgeräts in der Tasche noch mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen gehabt.

Zwölf gemeinsame Aktionen gibt es bis Jahresende, beginnend mit einer Bürgerreise am 6. April – aber die ist bereits ausverkauft. Mitmachen kann man noch bei einer Fahrradtour nach Halberstadt am 15. Juni und bei einer zweiten Reise am 6. Juli: Ab Montag gibt’s Karten bei der Tourist Information am Hauptbahnhof. Höhepunkt wird am Tag des Mauerfalls, dem 9. November, ein deutsch-polnisches Konzert im Wolfsburger Schloss mit Musikschülern der Partnerstädte.

Ziel aller Aktionen ist, dass Menschen sich begegnen. „Diese kulturelle Brücke wollen wir auch jungen Leuten vor Augen führen“, sagt Wilfried Andacht. „Wir sollten die politischen Aspekte im Hinblick auf die zunehmenden nationalistischen Bewegungen nicht vergessen und diese an junge Menschen vermitteln.“ Klaus Mohrs schloss sich an: „Mit solchen Partnerschaften halten wir dagegen! Jetzt lasst uns die Partnerschaft mit Leben füllen!“

Von Kinga Donasch

In den kommenden Tagen erhalten rund 8900 in Wolfsburg lebende und wahlberechtigte Bürger aus den übrigen 28 EU-Staaten Post von der Stadt Wolfsburg in Sachen Europawahl 2019. EU-Bürger können selbst entscheiden, ob sie am 26. Mai in ihrem Herkunftsland oder aber an ihrem Wohnort in Deutschland wählen. Allerdings darf das Wahlrecht nur einmal und persönlich ausgeübt werden.

26.03.2019

Bei der Mitgliederversammlung wählen einen neuen Vorstand. Neben Heike Werner als Vorsitzende sind auch ihre Stellvertreter Andrea Krimke und Detlef Huhnholt in ihren Ämtern bestätigt worden.

23.03.2019

Junge Frauen und Männer haben die Chance, ab 1. September ein Freiwilliges Soziales Jahr in den Geschäftsbereichen Jugend und Schule der Stadt Wolfsburg zu absolvieren.

23.03.2019