Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 30 Jahre Injoy-Fitness-Studio: So feierten 1300 Gäste im Hallenbad
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 30 Jahre Injoy-Fitness-Studio: So feierten 1300 Gäste im Hallenbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:06 21.10.2018
Runder Geburtstag: Die beiden Injoy-Geschäftsführer Andreas Heuchert (l.) und Thomas Ballin traten als Blues Brothers auf.
Runder Geburtstag: Die beiden Injoy-Geschäftsführer Andreas Heuchert (l.) und Thomas Ballin traten als Blues Brothers auf. Quelle: Tim Schulze
Anzeige
Stadtmitte

Vollen Körpereinsatz zeigten die beiden Injoy-Geschäftsführer Andreas Heuchert und Thomas Ballin als Blues Brothers auf der Bühne. Der Beiname „Tu es-Brothers“ stand dabei für Macherqualitäten. „Von 1988 bis heute hatten wir 5,9 Millionen Besucher“, erklärten beide stolz.

Das Erfolgsrezept: „Der Zusammenhalt macht uns aus, das sucht das Publikum“, so Andreas Heuchert. „Es ist wie ein großes Familienfest, wir haben uns mit der Zeit immer weiterentwickelt“, so Ehefrau Susanna. „Sehr persönlich und familiär“, betonte auch Angela Ballin.

Ohne das Team läuft nichts im Injoy: Alle rund 60 Mitarbeiter traten auf die Bühne und hatten sichtlich Spaß. Quelle: Tim Schulze

Die 1300 Partygäste feierten ausgelassen zur Musik der Band Rock Job und den Hits der DJs Scott Bells und Nico Rein. Außerdem konnte im eigens eingerichteten Casino kräftig gezockt werden – allerdings ohne echtes Geld und einzig aus Spaß am Spiel.

Das Publikum machte gerne mit

Das Publikum im Hallenbad, darunter jede Menge Injoy-Mitglieder, machte die Party zum 30. gerne mit: „Es ist ein guter Grund zu feiern, viele sind schon jahrelang dabei“, sagte Luciano Mileo. „Ich mache Yoga, Jumping-Fitness und Zumba“, zählte Claudia Fuchs auf. „Es ist alles locker und es gibt ein riesiges Angebot.“ Werner Steeb und Helga Becker aus Detmerode nutzen die Geburtstagsparty, um sich „auch außerhalb des Sports mit anderen Injoy-Mitgliedern zu treffen“.

Von Jörn Graue