Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ohne Führerschein, mit selbst gebauten Kennzeichen und zugedröhnt Unfall gebaut
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ohne Führerschein, mit selbst gebauten Kennzeichen und zugedröhnt Unfall gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 10.10.2019
Polizeieinsatz: Ein 30-Jähriger baute in Vorsfelde einen Unfall. Quelle: Symbolbild
Vorsfelde

Ein ganz schön dickes Ding, was sich ein 30-jähriger Wolfsburger jetzt leistete: Der Mann baute in der Nacht zu Donnerstag einen Unfall mit seinem BMW in Vorsfelde – das allein ist schon schlimm genug. Aber schlimmer noch: Der Wolfsburger besitzt keinen Führerschein, sein Wagen war nicht zugelassen, die Kennzeichen hatte er selbst gebastelt und zum Unfallzeitpunkt war er völlig zugedröhnt!

Im Kreisel verlor der Wolfsburger die Kontrolle über sein Wagen

„Der Mann wird sich deshalb wegen vier Verstößen demnächst vor Gericht verantworten müssen“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge. Das war genau passiert: Der 30-Jährige war am Donnerstagmorgen gegen 0.35 Uhr mit seinem BMW auf der Helmstedter Straße in Vorsfelde unterwegs und hatte beim Ausfahren aus dem Kreisel die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. In der Folge rutschte er mit seinem Wagen in den Graben.

Zeugen beobachteten den Vorfall und alarmierten die Polizei. Als die Einsatzkräfte kurze Zeit später am Ort des Geschehens eintrafen, befanden sich keine Kennzeichen mehr an dem BMW: Diese hatte der 30-Jährige nachdem Unfall abgenommen und in seinem Rucksack verstaut. „Allerdings handelte es sich hierbei um selbst gefertigte Kennzeichen“, so Figge.

Er hatte vor dem Umfall Marihuana konsumiert

Ferner hatte der 30-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis und stand zudem unter dem Einfluss von Marihuana. Die Beamten nahmen den Wolfsburger daraufhin mit zur Polizeiwache, wo ihm durch einen approbierten Arzt eine Blutprobe entnommen wurde.

Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Verfahren wegen des Fahrens ohne gültige Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung wegen der selbst hergestellten Kennzeichen, Steuervergehen und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Der BMW war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Von der Redaktion

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr untersucht Unternehmen auf ihre Demografiefestigkeit hin. Darunter auch die Stadtverwaltung Wolfsburg, die ein Triple schaffte.

10.10.2019

Kaffeemaschine reparieren, Drucker auf Vordermann bringen: Wer das nicht kann, bekommt jetzt kostenlose Hilfe – im ersten Repair-Café im Landkreis Gifhorn. Auch in Wolfsburg gibt es bereits eine solche Einrichtung.

10.10.2019

Kaffeemaschine reparieren, Drucker auf Vordermann bringen und vieles mehr bietet das erste Repair-Café in Wolfsburg an. Könnten Sie sich vorstellen in einer solchen Einrichtung ehrenamtlich zu helfen? Was ist Ihre Meinung? Wer an unserer WAZ-Umfrage teilnimmt, kann einen 100-Euro-Gutschein der Konzertkasse gewinnen.

10.10.2019