Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Deshalb sucht der Schützenverein Ehmen neue Mitglieder
Wolfsburg Fallersleben Deshalb sucht der Schützenverein Ehmen neue Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 31.07.2019
Der Schützenverein Ehmen sucht neue Mitglieder: Carmen Kassel und Klaus-Peter Grese laden zum Tag der offenen Tür ein. Quelle: Foto: Sebastian Bisch
Ehmen

Dem Schützenverein Ehmen geht es so wie anderen Vereinen auch: Er sucht neue Mitglieder. Deshalb laden die Schützen am Sonntag, 25. August, zum Tag der offenen Tür ins Schützenhaus, Am Siebsberg 19a, ein. Um 10 Uhr geht es los.

Ehmer Schützen: Altersdurchschnitt liegt zwischen 58 und 65 Jahren

Exakt 101 Mitglieder hat der Schützenverein aktuell. Gar keine so schlechte Zahl, würde man meinen. „Ehmen hat 6000 Einwohner, da ist unsere Mitgliederzahl sehr niedrig“, gibt der zweite Vorsitzende Klaus-Peter Grese zu bedenken. Und: Der Altersdurchschnitt liege mittlerweile zwischen 58 und 65 Jahren. „Wir müssen jetzt reagieren, sonst bekommen wir in den nächsten Jahren ein großes Problem“, sagt Pressesprecherin Carmen Kassel.

„Wir brauchen Mitglieder, die im Vorstand mitarbeiten wollen“

Kinder, Jugendliche, Erwachsene jeden Alters – alle seien willkommen. Vor allem engagierte Leute, die auch Verantwortung übernehme möchten, sind gesucht. „Wir brauchen Mitglieder, die im Vorstand mitarbeiten wollen“, erklärt Grese.

Gesellig: Die Ehmer Schützen haben ein aktives Vereinsleben. Quelle: Britta Schulze

Sportlich kann der Ehmer Schützenverein einige Erfolge vorweisen: Rolf Salinger holte sich in Hannover erst kürzlich den Titel des Landesverbandsalterskönig. 2016 sicherte sich Bernd Matthesius diesen Titel.

Buntes Programm zum Tag der offenen Tür

Um möglichst viele Menschen für den Verein zu begeistern, haben die Organisatoren für den Tag der offenen Tür ein buntes Programm zusammengestellt. Besucher können mit Luftgewehr, Kleinkaliber und mit Lasergewehr schießen. Für die kleineren Gäste steht eine Hüpfburg bereit. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt:Kaffee, Kuchen und Gegrilltes stehen bereit. Egal wie der Tag der offenen Tür am 25. August läuft, er soll auf jeden Fall in Zukunft wieder stattfinden, sagt Grese.

Die Geschichte des Schützenvereins Ehmen

Der Ehmer Schützenverein hat eine lange Tradition: Im Frühjahr 1932 wurde in Ehmen unter dem Namen „Kleinkalieber-Schützenverein Gut Ziel Ehmen" ein Schützenverein gegründet. Daran waren beteiligt: Friedrich Vellguth, Wilhelm Hoff, Friedrich Holste, Wilhelm Dietrich, Willi Gille und Gerhard List. Nach der Gründung traten noch Karl Thiele, Gustav Meyer, Ernst Wendt, Friedrich Vellguth wurde zum Vorsitzenden gewählt. Vereinslokal war damals die Gaststätte Waldfrieden in Ehmen.

Der erste Schießstand wurde in der Tonkuhle (Ziegelei) eingerichtet, der zweite Stand im Realgemeindewald östlich der Landeseisenbahn und der dritte entstand im Realgemeindewald westlich der Landeseisenbahn. Nach Ausbruch des 2. Weltkrieges ruhte der Schießbetrieb fast ganz, da alle Schützen ihren Dienst an der Front tun mussten. Viele von ihnen kehrten nicht mehr zurück.

Am 28. März 1950 rief der Vorsitzende Friedrich Vellguth eine Versammlung in die Gaststätte Berkhoff ein, in der die Neugründung des Schützenverein Ehmen erfolgte. Es entwickelte sich ein rühriger Verein mit sehr aktivem Vereinsleben. Auch sportlich konnten die Mitglieder einige Erfolge feiern – sogar überregional.

Von Sylvia Telge

Viele Wolfsburger Teiche werden derzeit mit Pumpe und Wasserstrahl umgewälzt, um den Fischen zu genügend Sauerstoff zu verhelfen. Doch unterdessen gibt es schon wieder neue Probleme.

31.07.2019

Wolfsburgs Naturschutzbeauftragter Michael Kühn äußert sich zur aktuellen Gewässerproblematik. Dabei nimmt er sowohl Angler als auch Gänse in Schutz. Aus seiner Sicht müssten ganz andere Maßnahmen getroffen werden, um Gewässer bei Hitze vor dem Umkippen zu bewahren.

31.07.2019

Ernst Telge heißt der Sieger der fünften Runde beim Urlaubsschießen des USK Fallersleben. Nach einem schwächer besuchten Wettkampftag konnten die Organisatoren sich diesmal wieder über zahlreiche Teilnehmer freuen.

31.07.2019