Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben So gut kam der Fallersleber Weihnachtszauber mit Mega-Programm an
Wolfsburg Fallersleben So gut kam der Fallersleber Weihnachtszauber mit Mega-Programm an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 01.12.2019
Am Schloss: Der Fallersleber Weihnachtszauber lockte zahlreiche Besucher – trotz großer Konkurrenz. Quelle: Britta Schulze
Fallersleben

Das Wetter war optimal, das Programmangebot umfangreich und abwechslungsreich wie niemals zuvor, und rund um das historische Schloss waren eigentlich nur freudige Gesichter zu sehen: Der „12. Fallersleber Weihnachtszauber“, ausgerichtet vom Kultur-und Denkmalverein mit Unterstützung freundlicher Kooperationspartner, war von Anfang bis Ende ein großartiger Erfolg.

Gut besucht war am Wochenende der Fallersleber Weihnachtszauber. Es gab ein umfangreiches Programm für Klein und Groß – mit Musik, Show und einem spontanen Auftritt.

Grund genug für die Denkmalvereins-Vorsitzende, trotz eiskalter Hände überaus zufrieden drein zu schauen: „Alle Programmpunkte“, so sagte Bärbel Weist in einer ersten Bilanz, „sind plangemäß durchgeführt worden.“ Es habe keinerlei Absagen gegeben, wohl aber überraschende Bereicherungen der ursprünglichen Programmfolge. So verzauberte die junge Fallersleberin Aileen Klara ihr Publikum am Sonnabend spontan mit bewegenden Klängen auf der eindrucksvollen Harfe.

Trotz Konkurrenz spitze besucht

Trotz vielfältiger Konkurrenz in der Region: Der Fallersleber Weihnachtszauber kann sich auf sein Publikum immer verlassen. Und vor allem stellten die Besucher fest, dass der Programm-Mix für Jung und Alt jederzeit das richtige bietet. Als echter Hingucker entpuppte sich das Infomobil der Wolfsburger Jägerschaft mit einer Fülle von tierischen Exponaten vom mächtigen Dachs bis zum perfekt präparierten Fuchs.

Junge Jäger standen bei Fragen gern zur Seite, doch Stars des ganzen waren die putzigen (lebendigen) Frettchen, die besonders die Kinder begeisterten. Denn trotz der nadelscharfen Zähne: Man darf sie streicheln. Die flinken Jäger sind nur aggressiv, wenn ein Kaninchen lockt. Passend gleich daneben ein anderes Produkt des Waldes, allerdings ein ausgefallenes: Der sprechende (künstliche) Weihnachtsbaum von Detlef Semerau, der mit den kleinen Besuchern allerlei Schabernack treibt. Doch wer mitspielt, ein Gedicht aufsagt oder auf einem Bein hüpft, bekam vom Tannenbaum ein Geschenk.

Großer Andrang bei Chor und Kitas

Der größte Andrang allerdings herrschte, als Sonnabend der Chor der Grundschule Fallersleben und die Kitas aus Fallersleben (städtisch) und Sülfeld (St. Marien) auftraten. Da hatten sich natürlich Eltern und weitere Anverwandte die Gelegenheit nicht nehmen lassen, ihren kleinen Schatz in Aktion zu sehen. „Die Kinder haben das durch die Bank toll gemacht“, so Bärbel Weist.

Publikum spendete begeistert Applaus

Weitere Höhepunkte des Sonnabends waren der Umzug der Sternenkinder, die im Lichterschein einmal den Schlossteich umwanderten. Für flotte Klänge sorgte das witzig kostümierte Saxofon-Quartett der Stadtwerke: ein dicker Schneemann, Nikolaus, Knecht Ruprecht und ein Rentier waren nicht nur herrlich anzusehen, sie erwiesen sich auch virtuos auf ihren Instrumenten. Das Publikum applaudierte begeistert. Mit dem Gastspiel der Riedetaler aus Ehmen unter Leitung von Adolf Rösler endete der stimmungsvolle Sonnabend.

Offenes Singen rundete Programm ab

Nicht minder festlich dann bei ebenfalls besten Bedingungen der gestrige Sonntag zunächst mit der traditionellen Markteröffnung durch Karlheinz Trunk als Sprecher von Herzogin Klara und Bärbel Weist. Hier waren weitere Glanzpunkte die Volkstanzgruppe „Die Fallersleber“ in ihren wunderschönen Biedermeier-Kostümen. Das offene Singen mit der Weihnachtsmann-Blaskapelle der Siebenbürger und der abschließende feierliche ökumenische Adventskalender rundeten das Programm ab.

Als großartig bezeichnete Vereins-Vorsitzende Bärbel Weist die Unterstützung durch die Kooperationspartner Forsthaus und die vielen Helfer von den Märchentanten bis hin zu den Helferinnen und Helfern beim Töpferkurs oder Basteln. Robin Pape vom Aktionsrat des Forsthauses freute sich über regen Zuspruch. Sein Dank galt dem Forsthaus-Team, das sich erneut gern in den Dienst dieser guten Sache gestellt habe.

Von Burkhard Heuer

Feierlicher Auftakt des 12. Fallersleber Weihnachtszaubers im und am Schloss der Hoffmannstadt: Festlich illuminiert präsentierte sich die beliebte Traditionsveranstaltung gestern zur Eröffnung, Besucher genossen kulinarische Köstlichkeiten, probierten Waffeln und Maronen und konnten bei endlich beinahe winterlichen Temperaturen vor allem dem Duft des Glühweines nur schwerlich widerstehen.

30.11.2019

Was sagt man bei einem Bewerbungsgespräch? Und wie benimmt sich an Tisch? Die Gymnasiasten aus Fallersleben wissen jetzt wie es geht. Denn: Die Jugendlichen haben an einem ganz besonderen Workshop in der Autostadt teilgenommen...

29.11.2019

Ein ungewöhnlicher Landeplatz: In Heiligendorf stand am Donnerstag ein Rettungshubschrauber zwischen den Spielgeräten. Polizei und Feuerwehr erklären, was es damit auf sich hatte.

28.11.2019