Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Rettet das Huhn - Verein fängt verlassene Vögel im Wald ein
Wolfsburg Fallersleben Rettet das Huhn - Verein fängt verlassene Vögel im Wald ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 05.05.2019
Rettungsaktion: (v.l.) Bianca Gerlich, Amber Laab, Ilvy Oertel und Steven Becker fingen die Hühner ein. Quelle: privat
Mörse/Grassel

Seit Jahren engagiert sich Stefanie Laab aus Mörse für den Verein „Rettet das Huhn“. Der vermittelt ausgemusterte Legehennen an Gnadenhöfe. Jetzt wurde sie von Bürgern aus Ehmen alarmiert, die verlassene Vögel im Wald bei Grassel entdeckt hatten. 32 wurden von Helfern des Vereins eingefangen, sechs waren bereits tot.

Kehlen durchgebissen

„Wir fanden sie mit durchgebissenen Kehlen. Sie müssen einem Raubtier zum Opfer gefallen sein“, berichtet Laab. Gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern Bianca Gerlich und Anja Oertel sowie Amber Laab, Ilvy Oertel und Steven Becker war sie zur Rettung der übrigen angetreten. Die Tiere wurden in Transportboxen zu acht Hühnerhaltern gebracht, die ihnen ein neues Zuhause bieten. „Wir sind entsetzt und traurig, wie lebensverachtend und verantwortungslos manche mit fühlenden Lebewesen umgehen. Und wir sind natürlich gleichzeitig glücklich, dass die Hennen entdeckt und uns gemeldet wurden“, sagt Laab.

Kein Futter oder Wasser

Die Hühner seien etwa zwei Jahre alt, teilweise abgemagert und mit Erkältungssymptomen. Ansonsten zeigten sich die braunen Hennen zutraulich. „Sie hatten sich im Unterholz und Gebüsch eingerichtet und kamen hungrig auf uns zu“, erzählen die Retter. Futter oder Wasser gab es bis auf eine Pfütze nicht. Da Eier herumlagen, sei anzunehmen, dass die Tiere sich einige Tage im Wald aufhielten und ausgesetzt wurden. Das Dorf sei zu weit entfernt, ein Mobilstall auch nicht in der Nähe. Dass sie ausgebrochen und allein so weit gelaufen sein könnten, sei so gut wie ausgeschlossen.

Warum jemand Hühner so entsorgt, darüber könne man nur spekulieren. Laab erläutert: Die Lege-Leistung nehme mit zwei Jahren ab und die Tiere seien anfälliger für Krankheiten. Dabei könnten Hennen bei guter Haltung bis zu sechs Jahre alt werden.

Von Andrea Müller-kudelka

Unter Maibäumen geht’s richtig rund: Hunderte Besucher genießen die Feste am Hoffmannhaus, in Mörse, Hattorf und Kästorf.

01.05.2019

Die Bürgerstiftung Wolfsburg fördert Begegnungs-Projekte von Alt und Jung – und die Realschule Fallersleben sowie das DRK-Altenpflegeheim Schulzen Hof machen mit. Die „Generationsbrücke“ schenkt allen Glücksmomente.

01.05.2019

Maëve Lagarde, geboren in Bourges und jetzt wohnhaft in Bremen, ist Botschafterin für ihr Geburtsland Frankreich und seine Sprache. Realschüler in Fallersleben lernen mit ihr spielend.

03.05.2019