Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Ortsrat will Instandsetzung der Halle als Erste Hilfe
Wolfsburg Fallersleben Ortsrat will Instandsetzung der Halle als Erste Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 11.03.2019
Heiligendorf: Die Mehrzweckhalle wurde 1972 gebaut.
Heiligendorf: Die Mehrzweckhalle wurde 1972 gebaut. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Heiligendorf

Die Mehrzweckhalle in Heiligendorf ist und bleibt ein Sorgenkind. TSV und Ortsrat hoffen seit Jahren auf einen Neubau – doch es geht nicht wirklich voran.

Die Halle wurde 1972 zusammen mit dem Lehrschwimmbecken am Ortseingang neben dem Feuerwehrhaus errichtet. 47 Jahre intensive sportliche Nutzung haben ihre Spuren hinterlassen. „Zwar lässt die Stadt Wolfsburg die notwendigen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten regelmäßig durchführen, aber viele Sportgeräte, wie zum Beispiel die Reckstangen, weisen doch erhebliche Abnutzungserscheinungen auf“, bemängelt Ortsbürgermeister Marco Meiners (FDP).

Brandbrief: Ortsrat wünscht Neubau

Seit einigen Jahren steht die Forderung im Raum, dass dringend Ersatz gebaut werden müsse. Meiners und seine Ortsrats-Kollegen hatten sogar mit einem Brandbrief auf die Dringlichkeit des Neubaus hingewiesen. Dabei solle das zum Komplex gehörende Lehrschwimmbecken aber unbedingt erhalten bleiben. Doch trotz eines Fördertopfs der Stadt mit Geld für die Sanierung von Sportstätten musste Heiligendorf bisher hintenanstehen.

Die Tatsache, dass das bestehende Feuerwehrhaus an die alte Mehrzweckhalle angrenzt – bisher eine eher ungünstige Konstellation – könnte dabei aber jetzt sogar ein Vorteil sein. Denn es gibt einen Vorschlag bei der Suche nach einem neuen Standort für die Brandschützer: Am westlichen Ortsausgang soll nach Aussagen der Verwaltung im Laufe dieses Jahres eine Fläche bereitstehen.

Instandsetzung ist noch vor einem Neubau nötig

Langfristig sieht die Verwaltung als Ersatz für die bestehende Mehrzweckhalle einen Neubau mit Mehrzweck- und Gymnastikraum vor. Die vom Ortsrat Hattorf-Heiligendorf gewünschte „große Lösung“ also. Wann das sein wird, bleibt aber weiter ungewiss. Dem TSV gefällt das gar nicht.

Der Ortsrat hat die Stadtverwaltung aufgefordert, die Mehrzweckhalle erst einmal wieder voll funktionstüchtig zu machen, damit die sportlichen Aktivitäten in bisheriger Form weitergeführt werden können.

Von Stefanie M. Brakel