Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Ökumenischer Laternenzug: St. Martin kam mit Stute Toni
Wolfsburg Fallersleben Ökumenischer Laternenzug: St. Martin kam mit Stute Toni
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 10.11.2019
An der St. Marien-Kirche ging es los: Ökumenischer Martinsumzug –viele Familien kamen und marschierten mit. Quelle: Britta Schulze
Fallersleben

Herbstzeit ist Laternen-Zeit. Rund um den St.-Martins-Tag finden in ganz Wolfsburg Laternenumzüge statt – am Sonntag startete der gemeinsame Umzug von Michaelis- und St. Marien-Gemeinde in Fallersleben. Sogar St. Martin war mit seinem Pferd dabei.

In dem Kostüm des heiligen St. Martin steckte Marie-Lena Zahl. Hoch zu Ross führte sie mit Stute Toni den Zug an. Das Pferd machte seine Sache gut: Stute Toni ließ sich weder von der Musik des Bläserquartetts Wolfsburg irritieren, noch vom Blaulicht des Polizeiautos, das die Teilnehmer begleitete.

Putzmittel-Flasche als Laterne

Viele, viele Kinder kamen mit Eltern oder Großeltern, um gemeinsam zu singen und Laterne zu laufen. Es gab gekaufte Laternen, aber auch jede Menge selbst gebastelte. In der Michaelis-Kita bastelten die Gruppen im Vorfeld tüchtig Laternen – darunter waren auch sehr kuriose Modelle. So wurden leere Putzmittel-Flaschen bemalt. Ein Stab mit Glühlämpchen noch hinein – fertig war die nachhaltige Laterne. „Jede Gruppe bastelte unterschiedliche Laternen“, erklärte Erzieherin Sabrina Scholz.

Ökumene hat Tradition

Der ökumenische Laternenumzug von evangelischer Michaelis- und katholischer St.-Marien-Gemeinde hat eine Tradition in Fallersleben. „Wir arbeiten aber auch bei anderen Veranstaltungen zusammen“, sagte Michael Wörner von St. Marien. An der Michaeliskirche angekommen, fand dort eine Andacht mit Martinsspiel statt. Michaelisstiftung und St.-Marien-Förderverein boten warme Würstchen, Punsch und Glühwein an. Außerdem gab es Stockbrot.

Von Sylvia Telge

Er ist längst kein Geheimtipp mehr: der kleine, aber feine Kreativmarkt im Heiligendorfer Schützenheim. Ein Team um Edda Jocksch und Dagmar Stocklassa lud am Samstag dazu ein.

10.11.2019

Dr. Kurt Schuster scheidet als Präsident der Hoffmann-von-Fallersleben-Gesellschaft aus. Er erklärt, weshalb er nach 28 Jahren aufhört.

09.11.2019

Die Schulstatistik verzeichnete für das kommende Schuljahr 31 neue Erstklässler. Für das Schuljahr 2020/2021 werden sogar 48 neue Erstklässler prognostiziert. Deshalb wird die Grundschule in Sülfeld erweitert und modernisiert.

08.11.2019