Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Nachwuchs gesucht: Hattorf bekommt eine Kinderfeuerwehr
Wolfsburg Fallersleben Nachwuchs gesucht: Hattorf bekommt eine Kinderfeuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 20.02.2020
Eine Kinderfeuerwehr für Hattorf: (v.l.) Martin Brogmus, Carolin Brandes-Quietzsch und Nina Scharenberg.
Eine Kinderfeuerwehr für Hattorf: (v.l.) Martin Brogmus, Carolin Brandes-Quietzsch und Nina Scharenberg. Quelle: Feuerwehr Hattorf
Anzeige
Hattorf

Die Freiwillige Feuerwehr Hattorf benötigt Nachwuchs und gründet deshalb eine Kinderfeuerwehr. „Wir wollen damit Kinder früh für die Feuerwehr begeistern“, erklärt der stellvertretende Ortsbrandmeister Martin Brogmus. Denn wer früh anfängt, wechselt später oft in den aktiven Dienst und bleibt dort auch.

Noch sehen die Mitgliederzahlen in Hattorf gut aus – aber die Feuerwehr will sich lieber jetzt schon um Nachwuchs kümmern, bevor es zu spät ist. Wer also zwischen sechs und zehn Jahre alt ist und bei der Feuerwehr mitmachen möchte, ist bei der Info-Veranstaltung am Freitag, 21. Februar, um 15.30 Uhr im Hattorfer Feuerwehrhaus willkommen. Auch Eltern sind eingeladen.

Einsatzfahrzeuge kennenlernen

Die Kinder bekommen dort nicht nur Informationen rund um die geplante Kinderfeuerwehr, sondern können außerdem die Einsatzfahrzeuge kennenlernen. „Uns ist es wichtig, dass wir eine Gruppe sind und es in der Feuerwehr keine Einzelkämpfer gibt. Denn nur zusammen sind wir stark“, sagt Pressesprecher Stefan Brandes.

Die beiden Gründerinnen der Kinderjugendfeuerwehr sind Nina Scharenberg und Carolin Brandes-Quietzsch. Sie wollen die Mädchen und Jungs an die Themen Brandschutzerziehung und Erste Hilfe spielerisch heranführen.

Löschzug Süd ist Vorreiter

Noch gibt erst wenige Kinderfeuerwehren in Wolfsburg, aber im Löschzug Süd, zu dem auch Hattorf gehört, haben schon alle Feuerwehren eine Abteilung für die Jüngsten. „Wir wären die letzten“, sagt Brogmus. Ist die Gründung erfolgreich, wäre die Lücke geschlossen.

Interessierte Kinder und Eltern können sich unter kinderfeuerwehr.hattorf@gmail.com für die Informationsveranstaltung am 21. Februar anmelden.

Die Kinderfeuerwehr

Die Jugendarbeit soll den Nachwuchs in der Feuerwehr fördern. In Kinderfeuerwehren – in Deutschland auch Minifeuerwehren oder Bambinifeuerwehren genannt – wird Kindern meist ab sechs Jahren neben Spiel und Spaß das richtige Verhalten in Gefahrensituationen vermittelt. 1992 wurde im Frankfurter Stadtteil Praunheim die erste deutsche Minifeuerwehr gegründet. Dieses Konzept haben mittlerweile zahlreiche weitere Feuerwehren in Deutschland übernommen.

Von der Redaktion