Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Mehr Frösche und Molche: Sieben neue Gewässer entstehen im Ilkerbruch
Wolfsburg Fallersleben Mehr Frösche und Molche: Sieben neue Gewässer entstehen im Ilkerbruch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:47 05.12.2019
Mehr Lebensraum für Amphibien: Im Ilkerbruch entstehen sieben neue Amphibiengewässer. Quelle: NABU Niedersachsen/Joachim Neumann
Anzeige
Ilkerbruch

Gute Nachrichten für Naturfreunde: Sieben neue Amphibiengewässer entstehen aktuell im Auftrag des Nabu Niedersachsen im Naturschutzgebiet Ilkerbruch. Die Maßnahme ist Teil des Projektes „Life Auenamphibien, das der Nabu zusammen mit verschiedenen Partnern seit mittlerweile vier Jahren durchführt.

Im Ilkerbruch sind bereits im Februar 2018 sechs neue Laichgewässer entstanden. „Mit den jetzt entstehenden sowie zwölf weiteren Gewässern, die auf einer angrenzenden Flächen geplant sind, soll ein überregional bedeutender Amphibienlebensraum entstehen“, erklärt Nabu-Projektleiter Dr. Markus Richter. Wie die Erfahrungen der Ökologischen Nabu-Station Aller/Oker aus den letzten Jahren gezeigt haben, kommen hier bereits Laubfrosch, Moorfrosch und Kammmolch vor. Die neuen Gewässer sollen die Populationen noch deutlich steigern.

Rotbauchunke soll angesiedelt werden

Außerdem ist die Wiederansiedlung der Rotbauchunke geplant. Diese Froschlurch-Art, die aktuell in Niedersachsen nur noch an der Elbe vorkommt, besiedelte früher auch das Allereinzugsgebiet. „Mit den neu angelegten Gewässern bietet der Ilkerbruch nun hervorragende Voraussetzungen, damit die Art hier wieder heimisch werden kann“, erklärt Dr. Richter. Die Stadt Wolfsburg unterstützt das Nabu-Projekt LIFE Auenamphibien finanziell und stellt die Flächen für die Gewässeranlagen zur Verfügung.

Weiden sind ideal für das Projekt

Die Weiden rund um den Ilkerbruchsee ergänze die Gewässer-Neuanlagen in idealer Weise. Die Weidetiere verhindern das Zuwachsen der Gewässer mit Röhricht und das Aufkommen von Ufergehölze, die Schatten werfen. So entstehen voll besonnte Flachwasserbereiche mit niedriger Vegetation, die ideale Bedingungen für die Entwicklung der Amphibienlarven bieten.

Von der Redaktion

Die Fallersleber Feuerwehr hat ein neues Einsatzfahrzeug. Das erhielt sie zu ihrem 125. Geburtstag. Bei der Feier präsentierte sie außerdem ihre frisch sanierte Handdruckspritze.

04.12.2019

Der Fahndungsaufruf der Polizei Wolfsburg zeigt Wirkung: Es gibt erste Hinweise auf den Serientäter, der in Fallersleben Nagelbretter und Steine auf Straßen legte und auf dessen Konto wohl auch 40 Brandstiftungen gehen.

03.12.2019

Ingrid und Horst Heinrich Mohrmann nutzten ihre beiden Geburtstage, um Geld für die Neugestaltung des Kircheneingangs zu sammeln. Mit weiterer Unterstützung konnte das Projekt angegangen werden.

03.12.2019