Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Markusgemeinde: So feiern die Sülfelder im Adventshof
Wolfsburg Fallersleben Markusgemeinde: So feiern die Sülfelder im Adventshof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 15.12.2019
Weihnachtliche Stimmung: In Sülfeld feiern Menschen gemeinsam im Adventshof. Quelle: Tim Schulze
Sülfeld

Am Samstagnachmittag wurde an der Markuskirche ein Adventshof aufgebaut, gestartet wurde mit einer Andacht von Pastorin Larissa Anne Mühring. In der Kirche trat die vor kurzem gegründete Band „Klangfarben“ auf. Für die Besucher gab es Kuchen und Kaffee. Außerdem bot die Dorfjugend Bratwürstchen und Kaltgetränke an. Der Erlös des ausgeschenkten Glühweins kommt einem Sülfelder Projekt für die Jugend zugute.

Jugend soll einen Raum in Sülfelder Fahrscheune bekommen

„Die seit Jahren unbenutzte Pfarrscheune, soll zum Jugendraum umgestaltet werden. Mit dem Verkauf soll dies finanziert werden. Wir sammeln Ideen zur Gestaltung des Raumes“, so Mitorganisatorin Nadia Volk. Der Förderverein der Grundschule Sülfeld stellte eine Popcornmaschine zur Verfügung.

So gemütlich war der Tag im Adventshof – eine Bildergalerie:

Der Nachmittag begann mit einer Andacht in der Markuskirche. Danach ging es für die Besucher unter freien Himmel in den Adventshof. Dort genossen sie Glühwein und schauten sich an den Ständen nach Handarbeiten um.

Verkauf von Waffeln und Decken für den Verein „Wolfsburg hilft“

Die Adventsandacht findet alle zwei Jahre auf dem Hof der Markuskirche statt. „Ich habe heute selbst mit der Band in der Kirche gesungen und bin jetzt zum zweiten Mal dabei. Trotz des schlechten Wetters ist das Fest sehr gut besucht“, so Gertrud Weiß. Es wurden außerdem Silberschmuck und selbstgemachte Edelsteinketten von Anna Lindental verkauft. Den Erlös von verkauften Waffeln und selbst genähten Decken geht an den Verein „Wolfsburg hilft“.

Adventshof: Ein Treffpunkt für die Sülfelder

Etwa 30 Helfer wirkten am Samstag in Sülfeld mit. „Ich bin geborener Sülfelder und wohne jetzt in Ehmen, doch hier kann man Bekannte treffen und wird auch noch gut versorgt. Die Feier ist sehr gut organisiert und man sollte sie deshalb auch unterstützen“, sagt Horst Mohrmann. „Wir sind als Dorfjugend das erste Mal dabei und freuen uns sehr, dass so viele Menschen hergekommen sind“, berichtet Levin Aloe von der Dorfjugend.

Von Alba Prothmann Maindo

Mit ihrem Weihnachtsmarkt sammeln die Wirtschaftsjunioren Gifhorn-Wolfsburg Spenden für den Kinder- und Jugendschutzbund Wolfsburg. Das funktionierte auch in diesem Jahr sehr gut.

15.12.2019

Die Bauvorhaben an den DRK-Kitas Sandkamp und Hattorf scheinen unter keinem guten Stern zu stehen, beide kosten erheblich mehr, als die Stadt geplant hatte. Gegen einen der Bauunternehmer läuft eine Klage.

14.12.2019

Im Jahr 2020 – oder vielleicht auch 2021 – wäre Herzogin Clara 500 Jahre alt geworden. Ein runder Geburtstag, den Fallersleben groß feiern will.

13.12.2019