Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Tosender Beifall für Fallersleber Männerchor und Concordia Jembke
Wolfsburg Fallersleben Tosender Beifall für Fallersleber Männerchor und Concordia Jembke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 14.04.2019
Erfrischend: Ein mitreißendes Konzert mit einer Mischung aus klassischen und mordernen Liedern gaben der Männerchor Fallersleben/Sülfeld/ Ehmen und „Concordia“ Jembke in der St. Ludgeri Kirche. Quelle: Boris Baschin
Ehmen

Das war ein volles und hochwertiges Programm in der vollbesetzten St. Ludgeri-Kirche in Ehmen am Freitagabend: Unter der Leitung des jungen und ambitionierten Chorleiters Christian Biskup boten der Männerchor Fallersleben/Ehmen/Sülfeld, der gemischte Chor Concordia Jembke und Keisha Lincoln am Klavier ein buntes und anspruchsvolles Repertoire mit insgesamt 17 Stücken.

Das traditionelle Frühjahrskonzert entfaltete in diesem Jahr besondere Pracht unter Christian Biskup, dem „Generalmanager dieses Konzerts“, wie es Dr. Fritz Schael einleitend formulierte, da dieser in Personalunion Leiter beider Chöre ist, zusätzlich den Abend moderierte und seine Chöre dirigierender Weise auch noch am Klavier begleitete.

Gänsehaut-Feeling zum Einstieg

Der Gemischte Chor Concordia Jembke eröffnete den Abend gleich mit Gänsehaut-Feeling, nämlich dem wunderschönen Ave Maria von William Gomez auf spanisch. Es folgte ein sehr anspruchsvolles Stück, Cantus Iteratus von Karl Jenkins mit Text aus Phantasie-Sprache und schwieriger Klavier-Partitur.

Mal geistlich und klassisch, mal schwungvoll modern

Der Abend war in fünf Sequenzen unterteilt, so dass sich die beiden Chöre abwechseln konnten und in der Halbzeit zusätzlich die erst zwölfjährige Keisha Lincoln mit zwei fidelen Stücken auf dem Klavier beeindruckte. Neben klassischen und geistlichen Stücken überraschten die Chöre mit schwungvollen modernen Liedern wie „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ aus dem „Dschungelbuch“, dem Musical-Song „America“ aus der West Side Story oder auch „Mamma Mia“ von ABBA. Die 160 Zuhörer in der vollbesetzten Kirche honorierten das Konzert mit tosendem Beifall – oder sogar Begeisterungs-Zwischenrufen wie etwa nach „La Paloma“ und „Ich war noch niemals in New York“ von Udo Jürgens. swi

Von Simone Willmann

Der 39-jährige Kevin Paschmann organisiert ab Mai den Gastro-Bereich im Fallersleber Freibad. Er wird damit Nachfolger von Arne Hintz, der hier bis 2018 einen Ableger der Glöck’l-Filialen bewirtschaftete. Nachdem Hintz seinen Abschied verkündet hatte, wurde für Paschmann ein Kindheitstraum wahr.

12.04.2019

Einen Aktionstag plant die WBG am Wolfsburger Tierheim in Sülfeld – und bittet schon im Vorfeld um Sachspenden. Feldsteine, Betonröhren, Reifen, Pflanzen und vieles mehr werden gebraucht. Auch Werkzeug könnte nützen.

11.04.2019

Die Polizei rätselte, halb Hattorf grinste und der Vorstand des Sportvereins ärgerte sich: Unbekannte hatten im März Stromkästen im Ort mit rot-weißen Fanbekundungen für den MTV versehen.

11.04.2019