Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Lange Nacht der Nadeln in der Michaelisgemeinde
Wolfsburg Fallersleben Lange Nacht der Nadeln in der Michaelisgemeinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 09.04.2019
Gut besucht: Die “Lange Nacht der Nadeln„ im Michaelis-Gemeindehaus. Quelle: Sebastian Bisch
Fallersleben

Gemeinsam macht alles noch mehr Spaß: Das ist die Idee hinter der „Langen Nacht der Nadeln“ im Gemeindehaus der Fallersleber Michaeliskirche. Zweimal im Jahr treffen sich dort Handarbeitslustige, am Freitagabend war es mal wieder so weit. Es wurde mit der Maschine oder der Hand genäht, gehäkelt oder gequiltet.

Das Pastorenehepaar Merle und Dennis Oswich hatte die Idee zu der Aktion, dann verließen die beiden die Gemeinde, deshalb übernahmen Pia Scarlata und Heidrun Vogelsang die Organisation. 25 bis 30 Frauen kommen meistens zu den Treffen. „Viele Stammgäste sind dabei, aber es kommen auch immer wieder neue dazu“, erzählen die beiden Frauen, die selbst leidenschaftlich gern handarbeiten.

„Man muss sich einfach trauen“

Heidrun Vogelsang nähte zum Beispiel einen Kulturbeutel – eine Premiere für sie. „Man muss sich einfach trauen“, sagte sie. Mittlerweile gibt es auch professionelle Hilfe bei den Treffen: Das Fallersleber Handarbeitsgeschäft Mafalda ist mit einem Stand dabei und bietet nicht nur Handarbeitsutensilien, die frau vergessen hat, sondern gibt außerdem noch Tipps, wenn es irgendwo hakt.

Christina Fenner hatte einen nicht fertigen Wandbehang zur „Langen Nacht der Nadeln“ mitgebracht. „Den habe ich vor 28 Jahren angefangen“, erzählte sie lachend. Der Wandbehang ist ein Quilt. Am Freitag wollte Christina Fenner ihn endlich vollenden.

Stricken in der Gruppe ist schöner

Ursula Schömers strickte an einem Pullover. „Stricken in der Gruppe ist doch schöner als allein zu stricken.“ Außerdem lerne man neue Dinge. Die nächste „Lange Nacht der Nadeln“ ist am 15. November.

Von Sylvia Telge

Am Freitag starteten die Hoffmanntage auf dem Denkmalplatz, am Samstag geht’s am Piepenpahl weiter. Die WAZ hörte sich bei Veranstaltern und Passanten um.

09.04.2019

Die Polizei-Dienststelle Fallersleben wertete die Statistik von 2018 aus. Mit der Arbeit ihres Teams ist Chefin Insa-Reinecke-Buß zufrieden, aber sie ärgert sich: Fahrerfluchten und Diebstähle ohne Hinweise auf Täter drücken die Aufklärungsquote unter 50 Prozent.

07.04.2019

Vertreter der CDU im Jugendhilfeausschuss der Stadt Wolfsburg besuchten den Elternverein des Aktivspielplatzes in Fallersleben. Die CDU-Ratsmitglieder waren beeindruckt vom Engagement der Eltern.

04.04.2019