Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Konfirmanden pflanzen einen Obstbaum als Symbol fürs Leben
Wolfsburg Fallersleben Konfirmanden pflanzen einen Obstbaum als Symbol fürs Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 24.03.2019
Eine schöne Tradition: Konfirmanden pflanzten einen Obstbaum.
Eine schöne Tradition: Konfirmanden pflanzten einen Obstbaum. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Hattorf

Das ist inzwischen bei uns zu einer Tradition geworden“, erklärte Pastor Wolfram Bach.

Es kamen auch Zuschauer zum Baumpflanz-Aktion

Die fünf Konfirmandinnen und Konfirmanden, mehr sind es in diesem Jahrgang nicht, mühten sich eine Weile ab. Der Boden war sehr lehmig und musste eine ganze Weile mit dem Spaten bearbeitet werden bis das Loch groß genug war, um das Apfelbäumchen einzupflanzen. Eine ganze Menge Schaulustige waren gekommen.

Auch eine Flasche mit den Namen wurde vergraben

Hannelore Schulz vom Kirchenvorstand hatte noch eine leere Flasche dabei. „Da ist ein Zettel drin mit dem Namen der Konfirmanden“, erklärte sie. Die Flasche wurde zusammen mit dem Baum eingegraben. „Dann kann man in späterer Zeit noch herausfinden, wer den Baum gepflanzt hat“, sagte sie.

„Ein Baum ist ein wunderbares Symbol des Lebens“

Für Pastor Bach hat diese Hattorfer Tradition einen großen Wert. „Ein Baum ist immer ein wunderbares Symbol des Lebens“, sagte er. „Es steht dafür, dass man sich entwickelt und Früchte trägt, fest verwurzelt und standhaft ist. Das alles wünscht man den jungen Menschen.“

Und so kam auch in diesem Jahr wieder ein neuer Baum hinzu zu der sich immer weiter entwickelnden Obstwiese zwischen der Siekstraße und Gewerbegebiet. Nach ein paar Minuten anstrengender Arbeit war das Loch groß genug, um das Bäumchen, das die Konfirmanden selbst bezahlt haben, einzusetzen.

Von Robert Stockamp