Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Gute Nachrichten: Kleingärtner bekommen WLAN, später Glasfaser
Wolfsburg Fallersleben Gute Nachrichten: Kleingärtner bekommen WLAN, später Glasfaser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 23.09.2019
Der Kleingärtnerverein Neuland Fallersleben feierte sein 40. Sommerfest mit Kleingärtnerfrühstück im Occhipinti-Restaurant. Quelle: Britta Schulze
Fallersleben

Zum 40. Kleingärtnerfrühstück lud am Sonntagvormittag der Kleingärtnerverein Neuland Fallersleben in sein Vereinsheim ein. Viele Besucher, auch von befreundeten Vereinen, kamen zum reichhaltigen warm-kalten Buffet. Das Frühstück ging nahtlos in einen Nachmittag mit Musik und Tanz über, weswegen das Frühstück auch gerne inoffiziell das Sommerfest des Kleingärtnervereins genannt wird.

Etwa 100 Besucher waren dabei

Etwa 100 Besucher waren wieder zum Frühstück erschienen. Das ist in jedem Jahr immer wieder spannend, denn es gibt keinen Vorverkauf. „Wer kommt, der kommt“, fasste es Pressesprecher Dieter Voigt zusammen. Mindestens ein Gast hatte dieses Motto sehr verinnerlicht. „Wenn ich richtig recherchiert habe, war ich jetzt 39 Mal dabei beim Frühstück“, erklärte Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist, die in ihrer Funktion als Ortsbürgermeisterin und Vertreterin des Ortsrats da war, aber auch als Wolfsburgs Bürgermeisterin in Vertretung des Oberbürgermeisters.

Auch Mitglieder des Siedlerbunds, des Uniformierten Schützenkorps, der Feuerwehr und des Roten Kreuzes waren zum Frühstück mit anschließendem Fest gekommen. Für die Kleingärtner ist es der Abschluss des Gartenjahrs.

Trockenheit sorgt für Probleme

„Jetzt werden noch die Herbstzwiebeln gepflanzt. Dann wird der Garten wintersicher gemacht“, erklärte Voigt, der auch Fachberater im Vorstand des Kleingärtnervereins ist und bei Fragen rund um die Pflanzen den Gärtnern mit Rat zur Seite steht. Das Jahr war nicht ganz einfach. „Es war nicht so trocken wie im Vorjahr“, erklärte Dieter Voigt. „Aber wer kein Regenwasser zum Gießen gesammelt hatte, bekam schon Probleme mit der Trockenheit.“

Einen Ausblick in die technische Zukunft gab der Vorsitzende Rainer Waltersdorf. Auf seine Initiative hin wurde ein Funkmast aufgestellt, der einige Kleingärtner mit WLAN versorgt. „Leider reicht die Anlage noch nicht für alle“, sagte Waltersdorf. Wenn das Glasfaser auch bis zum Kleingärtnerverein käme, sei sicherlich eine komplette Versorgung möglich. „Ich sitze in den entsprechenden Ausschüssen und kann ihnen daher sagen, dass der Glasfaseranschluss noch kommen wird“, sagte Bärbel Weist.

Von Robert Stockamp

Die Verhältnisse waren damals andere: Wer nicht spurte, bekam einen Klaps oder den Hosenboden versohlt. Der Haselnusszweig dafür durfte selbst geschnitten werden. Beim Klassentreffen in Ehmen nach 65 Jahren wurden viele Erinnerungen wieder wach – auch humorvolle Begebenheiten.

22.09.2019

Was für eine Gaudi: Beim Hundeschwimmen in Almke durften sich die Vierbeiner zum Saisonende einmal ordentlich austoben. Für Frauchen und Herrchen gab’s bei dem tierischen Badespaß zwischendurch auch die ein oder andere unfreiwillige Dusche.

25.09.2019

Aus den Baumkronen können morsche Äste herabstürzen. Ortsrat und Einwohner zeigen sich besorgt. Weitere Themen im Ortsrat: Gründung einer Kinderfeuerwehr in Mörse und eine gemeinsame Sprechstelle.

21.09.2019