Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben 2019: Das war das Jahr für die Feuerwehr Fallersleben
Wolfsburg Fallersleben 2019: Das war das Jahr für die Feuerwehr Fallersleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 17.12.2019
Die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben zieht zum Jahresabschluss 2019 Bilanz (v. links): Lars Hartmann, Stefan Krause, Jürgen Koch und Tim-Bastian Freier. Quelle: Burkhard Heuer
Fallersleben

Die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben ist im laufenden Jahr 2019 von spektakulären Einsätzen verschont geblieben. Einzige Ausnahme war ein Wohnungsbrand im Juni in der Bonhoefferstraße, bei dem ein Mensch schwere Verletzungen erlitt und später im Klinikum starb. In einem Bilanzgespräch blickte Ortsbrandmeister Tim-Bastian Freier auf die Arbeit der vergangenen Monate zurück.

Freier erinnerte sich allerdings auch an einen besonderen Einsatz im März an der Nordtangente. Ursprünglich hatte man mit der Drehleiter eine Ampelanlage sichern wollen, als sich in unmittelbarer Nähe auf der Kreuzung Weyhäuser Weg ein Verkehrsunfall ereignete. „Wir waren sofort zur Stelle und konnten zwei Verletzte versorgen“, so der Ortsbrandmeister.

Feuerwehr Fallersleben: 87 Brände mussten gelöscht werden

Insgesamt sprachen Freier, Stellvertreter Lars Hartmann, Jugendwart Stefan Krause und Pressesprecher Jürgen Koch von einem verhältnismäßig ruhigen Jahr. So sei die Zahl der Einsätze von insgesamt 114 gegenüber dem Vorjahr 2018 (153) spürbar zurückgegangen, dennoch waren die Aktiven gefordert bei 87 Bränden und 27 technischen Hilfeleistungen.

Eine Bildergalerie zur Freiwilligen Feuerwehr Fallersleben:

Die Aktiven aus der Hoffmannstadt haben ein vergleichsmäßig ruhiges Jahr hinter sich gebracht.

In 34 Fällen wurde die Fallersleber Schwerpunktwehr durch ausgelöste Brandmeldeanlagen alarmiert. In acht Fällen waren Rauchwarnmelder die Ursache. Wenn dabei die Feuerwehr auch zumeist nicht einschreiten musste, so betonte Lars Hartmann, dass Rauchwarnmelder in den Häusern und Wohnungen unbedingt installiert sein sollten. „Lieber einmal zu viel die Feuerwehr alarmieren, als eine reale Gefahrensituation zu spät zu melden“, sagte Hartmann.

Böschungsbrand an der Westumgehung

Obwohl der heiße Sommer ein erhebliches Brandpotenzial im Bereich von Wiesen und Wäldern geschaffen hatte, blieb man im Bereich der Feuerwehr Fallersleben von größeren Einsätzen verschont. Im Juni allerdings gab es einen Flächenbrand an der Westrampe, hier musste während der Löscharbeiten die ICE-Strecke gesperrt werden. Im Juli wurden dann die Einsatzkräfte zu einem Böschungsbrand an der Westumgehung gerufen. Auch dieser Einsatz war überschaubar.

Kurios hingegen eine „Hilfeleistung“ für die Polizei. Nach einer Keilerei im Park fischte die Feuerwehr per Schlauchboot als Beweisstück einen metallenen Baseballschläger aus dem Schlossteich.

Im Einsatz: 87 Brände löschte die Feuerwehr Fallersleben 2019. Quelle: Sebastian Bisch

Die Bilanz 2019 war zudem geprägt von einer bemerkenswert langen freundschaftlichen Beziehung zwischen zwei Wehren: Seit 50 Jahren gibt es eine Patenschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr Nienhagen (Celle), die im Juni und im November mit einem gemeinsamen Übungstag in Nienhagen und einem Patenschaftsabend in Fallersleben gefeiert wurde.

Historische Handdruckspritze feiert 125. Geburtstag

Und nicht zuletzt rundete eine besondere Bereicherung das Jahr ab: ein supermodernes Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug wurde der Fallersleber Schwerpunktwehr übergeben. Im Kontrast dazu: Die historische Handdruckspritze konnte gleichzeitig ihren 125. Geburtstag und den Abschluss der Restaurierungsarbeiten feiern.

Feuerwehr Fallersleben: 101 Aktive und 854 fördernde Mitglieder

Zufrieden ist das Kommando um Tim-Bastian Freier mit der Zahl von 101 Aktiven, der Förderverein hat 854 Mitglieder. Drei Mädchen und 25 Jungen gehören der Jugendwehr an, 24 Senioren schließlich stellen die Altersabteilung.

Von Burkhard Heuer

Krebskranke Kinder und deren Familien benötigen Unterstützung im Alltag. Der Förderverein „Heidi“ unterstützt Betroffene. Wie sich Schüler des Fallerslebener Gymnasiums für Kinder mit Krebsdiagnose einsetzen, berichtet Lehrer Stefan Jeromski.

17.12.2019

Der Wolfsburger Weihnachtszirkus gastiert in Fallersleben. Besucher sehen Feuerschlucker, Messerwerfer und eine Pony-Show. Wie dem Zirkus eine weiße Weihnacht gelingt, berichtet Tiertrainerin Lesley Köllner.

16.12.2019

Ein bunter Strauß zum neuen Jahr: Ein beim Kulturverein Zugabe noch unbekanntes Duo wird das Jahr 2020 einläuten. Das Programm am Sonntag, 5. Januar um 16.00 Uhr bietet Einblicke in himmlische, erlösende, feurige Klänge in Kompositionen aus Europa und Lateinamerika.

15.12.2019