Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Vorsicht: Landesforsten jagen im Wolfsburger Barnbruch
Wolfsburg Fallersleben

Jagd im Barnbruch: Weyhäuser Weg gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 25.11.2021
Vorsicht: Am Samstag findet im Barnbruch eine Jagd statt.
Vorsicht: Am Samstag findet im Barnbruch eine Jagd statt. Quelle: Niedersächsische Landesforsten (Symbolfoto)
Anzeige
Barnbruch

Jagd im Barnbruch: Am Samstag, 27. November, bejagen die Niedersächsischen Landesforsten die Waldfläche des östlichen Barnbruchs bei Wolfsburg. Um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und Hunde, die bei der Jagd eingesetzt sind, zu gewährleisten, wird für die Dauer der Jagd die Kreisstraße 28/Weyhäuserweg ab der Zufahrt zum Entsorgungszentrum bis zur Kreisgrenze des Landkreises Gifhorn voll gesperrt.

Im Barnbruch findet eine Jagd statt. Quelle: Niedersächsische Landesforsten

Die Maßnahme gilt zwischen 9.30 und 13 Uhr. Ziel der Jagd: Die Wildbestände von Schwarz-, Dam- und Rehwild zu regulieren. Das Wild würde die gepflanzten jungen Eichen schädigen. Außerdem ist die Jagd eine vorbeugende Maßnahme gegen die drohende Afrikanische Schweinepest.

Maßnahme gegen die Afrikanische Schweinepest

„Die großräumige Jagd dient insbesondere der Prävention der Afrikanischen Schweinepest, die von Wildschweinen auf Hausschweinbestände übertragen werden kann“, erklärt Andreas Baderschneider. Der Forstamtsleiter des Niedersächsischen Forstamtes Wolfenbüttel appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, mit besonderer Aufmerksamkeit zu fahren und auf Wild und Jagdhunde in dem Bereich des Barnbruch zu achten.

Im Vorfeld der Jagd sind gesonderte Hygienekonzepte zur Kontaktvermeidung und Minimierung von Infektionsgefahren für die Gesellschaftsjagden erarbeitet worden. Damit sei die Sicherheit der Teilnehmer gewährleistet und die Durchführung der Jagd möglich. Spaziergänger sollten am Samstag, 27. November, auf andere Waldgebiete ausweichen.

Von der Redaktion