Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Rekordteilnehmerzahl beim Kindersportfest des VfB Fallersleben
Wolfsburg Fallersleben Rekordteilnehmerzahl beim Kindersportfest des VfB Fallersleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:34 08.09.2019
Sportliche Topleistungen: Beim Hoffmann-von-Fallersleben-Sportfest bewiesen Kinder und Jugendliche ihr Können. Quelle: Roland Hermstein
Fallersleben

Bei perfekt bewölktem Sportwetter: Am Samstag hat das „Hoffmann von Fallerleben Sportfest“ zahlreiche Jungsportler zum Stadion am Windmühlenberg gelockt. Bei perfekt bewölkten Sportwetter hatten die vielen Kinder und Jugendlichen einen Riesenspaß bei den verschieden Wettkämpfen.

Bereits zum 23. Mal hat der VfB Fallersleben das Kindersportfest ausgetragen. In diesem Jahr gab es einen neuen Teilnehmerrekord: Insgesamt waren 16 Vereine aus der Region mit 170 sportbegeisterten Kindern und Jugendlichen bis zum Alter von 15 Jahren angereist, um sich im Mehrkampf zu messen.

Als neue Disziplin war auch der Hochsprung mit dabei

Dieses Mal konnten sich die kleinen Athleten auf eine weitere Disziplin freuen. Neben dem traditionell stattfindenden Dreikampf, bestehend aus Weitwurf, Sprint und Weitsprung, gab es dieses Mal auch eine Vierkampf-Kombination, bei der zusätzlich noch beim Hochsprung Punkte gesammelt werden konnten. Verschiedene Altersklassen unterteilten die jungen Sportler nach Leistungsgruppen. Für die Kinder gab es die U10/U12-Wertungsklassen und für die Jugend U14/U16. Um 16 Uhr begannen dann noch die Staffelläufe für die teilnehmenden Vereine. Dabei kam es vor allem auf eine gute Abstimmung und Teamgeist an.

Zum 23. Hoffmann-von-Fallersleben-Sportfest kamen so viele Kinder und Jugendliche wie noch nie. Beim Kugelstoßen, Weitsprung, Sprint und Hochsprung hatten alle großen Spaß.

Eltern und Betreuer konnten zuschauen und nebenbei Kaffee und Kuchen genießen. Viele hatten sich unter der Tribüne des Stadions niedergelassen, von der man einen perfekten Blick auf alle Wettkämpfe hatte. Die Vereine stellten sich nacheinander für die Disziplinen auf und die Kinder probierten möglichst viele Punkte an jedem Zwischenstopp zu sammeln. Einige Kinder mussten etwas getröstet werden, wenn die Disziplin nicht so wie gewünscht verlief. Trotzdem war nicht zu übersehen, dass alle einen riesigen Spaß hatten – und dieser sollte ja bei dem Sportfest auch im Vordergrund stehen.

Clemens und Kai (beide 10) vom VfL Wolfsburg hatten die gleiche Lieblingsdisziplin. „Weil ich das am besten kann, mag ich den Weitsprung am liebsten, aber eigentlich gefallen mir alle Disziplinen“ freute sich Kai an diesem rundum gelungen Sporttag.

Teilnehmerzahl und Organisation kaum zu übertreffen

Im Anschluss an die Wettkämpfe gab es bei der Siegerehrung für die Teilnehmer Urkunden, Medaillen und Pokale. Alle waren mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden, das zeigten schon die erschöpften, aber glücklichen Gesichter der Kinder. Für das nächste Jahr bleibt höchstens noch zu wünschen, dass es etwas mehr Sonnenschein gibt. Die Teilnehmerzahl und die Organisation durch den VfB Fallersleben allerdings sind schwer zu überbieten.

Von Tobias Broska

Laura Marwedels Telefon steht nicht mehr still: Zig Wolfsburger haben bereits Möbel, Elektrogeräte und Küchenausstattung gespendet. Ein WAZ-Leser ging sogar noch weit darüber hinaus.

06.09.2019

Die Plomben auf Schacht I und II sind mittlerweile 93 Jahre alt. Das Bergbauamt will den Zustand des ehemaligen Kalibergwerks in Ehmen deshalb jetzt überprüfen – und zuvor die Anwohner informieren. Die Arbeiten werden einige Monate in Anspruch nehmen.

05.09.2019

Der Lebensraum von Insekten wird immer kleiner. Deshalb sind Blühstreifen, die Jäger und Landwirte in Sülfeld errichtet haben, enorm wichtig. Denn sie bieten nicht nur ideale Bedingungen für Insekten, sondern bieten Fasan, Hase und Reh Rückzugsmöglichkeiten.

05.09.2019