Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Historische Instrumente erklingen bei „Kunst und Licht“
Wolfsburg Fallersleben Historische Instrumente erklingen bei „Kunst und Licht“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 23.11.2019
„Concert spirituel“: Passend zu „Kunst und Licht“ war auch die Michaeliskirche mit Kerzen erleuchtet. Quelle: Roland Hermstein
Fallersleben

Passend zum Lichterfest fand am Samstagabend in der Michaeliskirche ein gut besuchtes Konzert mit historischen Instrumenten statt. Maria Kruse spielte Flöte, Charlotte Kiefer Violincello und Markus Manderscheid Cembalo.

Ein Klang wie im 18. Jahrhundert

„Es handelt sich um Nachbauten aus dem 18. Jahrhundert zu Zeiten des Barock, wir erleben hier also einen authentischen Klang“, erklärte Johannes Kruse, Kantor und Organisator. Das Konzert trug den Titel „Concert spirituel“, was im Frankreich des 18. Jahrhunderts die Bezeichnung für einen Reihe von Konzerten in Paris war. Damals genoss die königliche Musikakademie als einzige das Privileg, Konzertveranstaltungen ausrichten zu dürfen. Es waren Veranstaltung die ausschließlich durch Privatleute besucht wurden.

Musikgeschichte: Die persönliche Erlaubnis des französischen Königs

Zuvor war es nicht gestattet gewesen, in Eigenregie öffentlich Konzerte abzuhalten. König Ludwig XV. erteilte dann zwar seine persönliche Erlaubnis, schränkte das Privileg der Musikakademie ein aber auch ein. Die Bedingung war, dass die Konzerte nur an den Tagen abgehalten wurden, an denen die Pariser Oper wegen katholischer Feiertage geschlossen hatte. So sollte verhindert werden, dass die Konzerte in direkte Konkurrenz zu den etablierten Veranstaltungen traten.

Von Alba Prothmann Maindo

Wer Pakete aufgeben, Lotto spielen oder Briefmarken kaufen will, muss nun etwas weiter fahren: Betreiberin Claudia Oberdiek muss ihren Paketshop schließen.

23.11.2019

Glasfaserbaustellen, Hinterliegerbebauung, wetterfeste Parkplätze und Verkehrsberuhigung: Im Ortsrat Fallersleben/Sülfeld standen spannende Themen auf dem Programm.

22.11.2019

Sie kostet rund 2,2 Millionen Euro und soll Verkehrsteilnehmer motivieren, nicht mehr quer durch Ehmen zu fahren – die geplante Nordtangente „Am Kerksiek“ in Ehmen. Nächstes Jahr soll gebaut werden.

21.11.2019