Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Heiligendorf: Kulturverein will Feier zum 20. Geburtstag nachholen
Wolfsburg Fallersleben Heiligendorf: Kulturverein will Feier zum 20. Geburtstag nachholen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 16.06.2020
Auch in Corona-Zeiten aktiv: Der Kulturverein Heiligendorf brachte ein neues Schild für den Fotopfad am Haus der Familie Bäumann an. Quelle: Kulturverein Heiligendorf
Anzeige
Heiligendorf

Der Verein Heiligendorfer Kultur- und Brauchtumspflege wird in diesem Jahr 20 Jahre alt. Das Jubiläum wollte der Kulturverein eigentlich mit einem Bürgerfrühstück im Juni feiern – doch Corona machte den Plänen einen Strich durch die Rechnung. Der Vorstand ist aber zuversichtlich, dass es 2020 noch eine Feier geben wird.

„Der Kulturverein möchte unbedingt in diesem Jahr sein Jubiläum feiern und freut sich auf einen schönen Tag der Begegnung mit Jung und Alt. Einen neuen Termin können wir derzeit jedoch noch nicht nennen“, teilte der Kulturverein jetzt mit.

Anzeige

Neue Infotafel mit Foto steht in Heiligendorf

Trotz Corona herrscht momentan kein Stillstand beim Heiligendorfer Kulturverein. So wurde kürzlich der Foto-Pfad erweitert. Nach den Fotoschildern am Gedenkstein auf dem Kirchhof, an der „Alten Schule“, der „Alten Molkerei“ und der ehemaligen „Alten Schmiede“ wurde unter Beachtung der geltenden Sicherheitsmaßnahmen eine weitere Infotafel an der „ehemaligen Postagentur/Gastwirtschaft der Familie Bäumann“ am Steinweg 16 angebracht. Eine weitere Infotafel soll zeitnah vor der „Alten Försterei“, Sitz des „Reitenden Försters“, angebracht werden.

Der Heiligendorfer Kulturverein wurde im Jahr 2000 gegründet. Das Ziel war es, die große Jubiläumsfeier anlässlich „850 Jahre Ersterwähnung von Heiligendorf“ im Jahr 2003 zu organisieren. Heute hat es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, kulturelle Veranstaltungen auszurichten, die den Menschen Brauchtum, Kulturgut sowie Landschafts- und Denkmalpflege näherbringen. In den vergangenen Jahren trug der Verein mit Lesungen, Fahrten, dem Sommerferienspaß für Grundschulkinder und vielen weiteren Aktivitäten zum Dorfleben bei.

Viele Aktionen wurden abgesagt

Zum 20. Geburtstag hatte der Kulturverein ein besonderes Programm zusammengestellt. Wegen der Corona-Kontaktsperre mussten aber neben der Mitgliederversammlung auch die Fahrt nach Räbke zur Liesebachmühle, die beliebten Lesestunden im Kräuter- und Bibelgarten sowie der Sommerferienspaß abgesagt werden.

Lesen Sie auch

Von der Redaktion

Anzeige