Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Heiligendorf: Kinder beteiligen sich digital an Planung für neuen Spielplatz
Wolfsburg Fallersleben

Heiligendorf: Kinder beteiligen sich digital am neuen Spielplatz

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 24.07.2020
Hier soll der neue Spielplatz hin: Ab sofort können Heiligendorfer Kinder in einer Online-Umfrage ihre Wünsche für den neuen Spielplatz einbringen. Quelle: Hatice Albayrak/Stadt Wolfsburg
Anzeige
Heiligendorf

Die Jugendförderung der Stadt Wolfsburg gibt mit einem digitalen Beteiligungsverfahren den Startschuss zur Entstehung eines Spielplatzes am Hasenmorgen in Heiligendorf. Anwohnende Kinder können mit ihren Familien ab sofort online abstimmen, welche Spielgeräte sie sich zukünftig auf der noch brachliegenden Fläche am Bolz- und Festplatz wünschen.

Wegen der Corona-Pandemie beteiligen sich die Kinder erstmals digital

Die Corona-Regeln erschweren den Einbezug der Kinder, deshalb läuft die Beteiligung erstmals digital ab. „Corona bringt uns dazu, neue Wege zu gehen. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und sind gespannt, wie das neue Format ankommt“, sagt Stadtjugendpfleger Gunnar Czimczik.

Anzeige

Ab sofort haben gut 90 Kinder im Alter von fünf bis einschließlich elf Jahren die Möglichkeit, online für ihre favorisierten Spielgeräte abzustimmen. Die rund 70 beteiligten Familien wohnen alle im direkten Umfeld des geplanten Spielplatzes. Ziel der Jugendförderung ist, dass insbesondere die Kinder mitbestimmen, die später auch dort spielen. Die Umfrage ist daher kennwortgeschützt.

Es stehen vier Kategorien von Spielgeräten zur Auswahl

Bis zum 23. August können die Kinder in vier Kategorien für ein Spielgerät abstimmen: Spielekombi (Klettergerüste), Schaukel, Aktionsgerät (zum Beispiel Trampoline) und Kleingerät (zum Beispiel Wippen). Pro Kategorie stehen jeweils fünf Geräte zur Auswahl. Am Ende gibt es einen Mehrheitsentscheid.

Die Landschaftsarchitektin Hatice Albayrak aus Salzgitter nutzt das Ergebnis der Onlineumfrage dann als Grundlage für die Entwicklung ihrer Pläne und stimmt sie im Anschluss mit dem Geschäftsbereich Grün der Stadt ab. Die Eröffnung des Spielplatzes soll planmäßig im ersten Quartal 2021 stattfinden.

Von der Redaktion