Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Feuerwehrball: Heiligendorfer lassen es krachen
Wolfsburg Fallersleben Feuerwehrball: Heiligendorfer lassen es krachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:00 30.10.2019
Beste Stimmung in der Mehrzweckhalle: Von Anfang an stimmten Musik und Ambiente. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Heiligendorf

Was für eine Nacht: Die Freiwillige Feuerwehr Heiligendorf hat ihren Feuerwehrball als rauschendes Fest gefeiert. Nachdem die klassische Tanzveranstaltung 20 Jahre nicht stattgefunden hat, hat sich die Feuerwehr für einen neuen Zweijahresrhythmus entschieden, los ging es 2017 wieder. Und auch in diesem Jahr war die Vorfreude groß. Schon fünf Wochen nach Vorverkaufsbeginn im Mai wurde die Veranstaltung als ausverkauft gemeldet. Genug Zeit also für die Heiligendorfer, ein neues prächtiges Kleid oder einen neuen guten Anzug zu kaufen.

„The Fairytales“: Die Hannoversche Acappella-Gruppe brachte bereits die ersten Gäste zum Tanzen. Quelle: Britta Schulze

Am Samstag war es dann soweit. Ein roter Teppich führte die Teilnehmer direkt in die festlich geschmückte und beleuchtete Mehrzweckhalle. Nach der Begrüßung durch Ortsbrandmeister Tobias Schmidt gab es Fingerfood und Musik von Sophie Weste auf dem Saxofon. „Als die Acapella-Gruppe ,The Fairytales’ aus Hannover der Menge einheizte, hielt es so manchen schon nicht mehr auf den Stühlen“, berichtet Mitorganisator Dennis Kuhlbars-Zachow. „Wir brauchten keinen richtigen Eröffnungstanz, weil sie die Tanzfläche so schnell füllte.“

Anzeige
Das Warten hat sich gelohnt: Seit 2017 sollen die Bälle wieder alle zwei Jahre stattfinden. Quelle: Britta Schulze

Wochenlang hat Kuhlbars-Zachow gemeinsam mit Markus Weber am Konzept gefeilt und mit vielen kleinen Details die Veranstaltung zu einem besonderen Event gemacht. „Wir wollen diese Veranstaltung fürs Dorf und alle Heiligendorfer machen – und das, obwohl nächste Woche hier eine Oldie Night vom Sportverein ist“, erklärt Weber. „Aber das sind grundsätzlich verschiedene Veranstaltungen und wir sind froh, dass der Abend so toll verlaufen ist.“

Prost auf viele weitere Feste: Mit etwas Glück gibt es den Ball bald alle zwei Jahre. Quelle: Britta Schulze

Dafür waren auch die Musik und die Tanzbereitschaft der Gäste verantwortlich. DJ Scott Bells ließ die Besucher abwechselnd Foxtrott, Walzer und Discofox tanzen, sodass sich die Tanzfläche bis in die Morgenstunden nicht leerte. Und als das Ruderlied „Aloha Heja He“ ertönte, ließen es sich die Heiligendorfer nicht nehmen, sich auf den Boden zu setzen und kräftig mitzurudern – Abendgarderobe hin oder her.

Es geht auch in Abendgarderobe: Die Gäste des Feuerwehrballs Heiligendorf ließen es sich nicht nehmen, zu „Aloha Heja He" kräftig mitzurudern. Quelle: privat

Ob es in zwei Jahren eine Wiederholung gibt, das wollen die Heiligendorfer Brandschützer in Kürze entscheiden. „Eigentlich haben wir in 2022 ein großes Jubiläum mit 100 Jahren Bestehen der Feuerwehr, aber das Feedback der über 150 Gäste war so gut, dass wir eigentlich kaum um eine Wiederholung in 2021 herumkommen“, so Sebastian Gradtke, Zugführer der Feuerwehr. „Wir werten jetzt die Rückmeldungen aus, was wir besser machen können, und machen natürlich Kassensturz. Dann werden wir entscheiden. Aber uns hat es wieder sehr viel Spaß gemacht.“

Von der Redaktion