Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Fallersleber Schützenfest bekommt viel Konkurrenz
Wolfsburg Fallersleben Fallersleber Schützenfest bekommt viel Konkurrenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 21.01.2020
Volks- und Schützenfest in Fallersleben: Die Traditionsveranstaltung kollidiert mit dem Luftsprünge-Festival in Wolfsburg und einem Familienfest im VW-Werk. Quelle: Sebastian Bisch
Fallersleben

Diese Einrichtung hat sich seit vielen Jahren bewährt: Um ärgerliche Terminüberschneidungen in Fallersleben zu vermeiden und zu verhindern, dass man sich gegenseitig Besucher stiehlt, lädt Ortsbürgermeisterin und Vorsitzende des Kultur- und Denkmalvereins, Bärbel Weist, jeweils zum Jahresbeginn zur Vorstellung und Besprechung von Veranstaltungen ein. 30 Delegierte aus 19 Vereinen, Verbänden und Institutionen trafen sich dazu am Montagabend im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr.

Bereits im Vorfeld hatte dazu die Ortsbürgermeisterin eine Fülle von Veranstaltungsankündigungen bekommen. Es zeigte sich, dass zumindest im Stadtteilbereich ungewollte Überschneidungen nicht zu erwarten sind.

„So eine Konstellation tut uns natürlich weh“

Dennoch schaut man mit einiger Betroffenheit auf dem 20. Juni dieses Jahres. An diesem Tag kollidieren die Traditionsveranstaltungen Fallersleber Volks- und Schützenfest (18. bis 21.Juni) sowie die Luftsprünge (19. bis 21. Juni) am Schillerteich. Darüber hinaus veranstaltet Volkswagen nach jetzigen Planungen gleichzeitig ein Familienfest mit Tag der offenen Tür. „So eine Konstellation tut uns natürlich weh“, betonten Bärbel Weist, Mitglied im Schützenfestausschuss, und auch die Vertreter des Aktivspielplatzes Fallersleben. Sie sind organisatorisch eingebunden in das Kulturfestival „Luftsprünge“.

Was ist dieses Jahr los in Fallersleben? Vertreter von Vereinen, Verbänden und Institutionen trafen sich im Schulungsraum der Freiwilligen Feuerwehr. Quelle: Burkhard Heuer

Zu den Höhepunkten das laufenden Jahres gehören auch einige Jubiläen. So feiert die Jugendfeuerwehr Fallersleben den 60. Jahrestag ihrer Gründung, der Yachtclub „Hoffmannstadt“ Fallersleben blickt auf ein halbes Jahrhundert Bestehen zurück, der Kultur- und Denkmalverein feiert 40-jähriges Jubiläum und die Volkstanzgruppe der Hoffmannstadt besteht seit mittlerweile 20 Jahren. Ob ein anderes denkwürdiges Datum gefeiert werden kann, steht bisher allerdings noch nicht fest. Noch laufen nämlich historische Nachforschungen nach dem Geburtsjahr von Herzogin Clara. „Bisherige Erkenntnisse deuten auf 1520 oder 1521“, berichtete Bärbel Weist. Sollte Genaueres bekannt werden, so stünde selbstverständlich in diesem Jahr noch eine entsprechende Feier zum 500. Geburtstag an.

Die Fördergemeinschaft „Blickpunkt“ ist wieder Ausrichter des Altstadtfestes Ende August

Die ersten beiden Monate des Jahres 2020 sind geprägt von Jahreshauptversammlungen, Grünkohlwanderungen sowie Faschingsfeten. Im März beginnt bereits die Reihe der Sportabzeichenabnahmen, am 25. April ist Saisoneröffnung des Freibades. Der Mai wird mit Tanz begrüßt, im Juni folgt das Volks-und Schützenfest. Die Fördergemeinschaft „Blickpunkt“ ist wieder Ausrichter des Altstadtfestes Ende August, des Kartoffelsonntags im Oktober sowie der Erfolgsveranstaltung „Kunst und Licht“ im November. Die PUG lädt ein zu Flohmarkt und Weinfest. Der VfB ist wieder mit vielfältigen Traditionsveranstaltungen mit von der Partie.

Ein Höhepunkt des Jahres: Das Altstadtfest in Fallersleben. Quelle: Boris Baschin

Der jetzt vorliegende Terminplan sei nur ein kurzer Überblick über die Fülle der Veranstaltungen, erklärte die Ortsbürgermeisterin. „Es ist erfreulich“, so sagte sie, „dass Vereine und Verbände mit ihren Aktivitäten wieder zu einem ereignisreichen Jahr 2020 beitragen.“

Von Burkhard Heuer

Im Amt bestätigt wurde der Vorstand rund um Fritz Schael während der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Eintracht Ehmen. Außerdem wurden seit Jahrzehnten aktive Sänger geehrt. Immerhin wird der Chor 2020 schon 125 Jahre alt - dies soll im herbst mit einem Konzert gefeiert werden. 

20.01.2020

Der Wolfsburger Albrecht Schmidt spendet seit Jahrzehnten Blut. Beim DRK in Heiligendorf war es jetzt zum 180. Mal soweit. Schmidts Bereitschaft soll weitere Menschen zu einer Spende animieren.

20.01.2020

Neujahrskonzert in der Fallersleber Michaeliskirche: Unter dem Titel „The Quiet Land of Eirinn“ boten der Kirchenmusiker Andreas Pasemann am Samstag an der Harfe und die Mezzosopranistin Antje Siefert ein gefühlvolles Konzert.

19.01.2020