Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Entschieden: August-Lücke-Straße wird Einbahnstraße
Wolfsburg Fallersleben Entschieden: August-Lücke-Straße wird Einbahnstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 11.03.2018
Viel Verkehr vor der VfB-Kita: In diese Richtung sollen Autos künftig nicht mehr fahren können.
Viel Verkehr vor der VfB-Kita: In diese Richtung sollen Autos künftig nicht mehr fahren können.  Quelle: Kevin Nobs
Anzeige
Fallersleben

 Ein hochemotionales Thema diskutierte am Donnerstagabend der Ortstat Fallersleben-Sülfeld. Die Frage, ob die August-Lücke-Straße am Windmühlenberg gesperrt oder zur Einbahnstraße werden soll, interessierte auch viele Anwohner brennend. Ergebnis nach harter Verhandlung: Die Verwaltung wird beauftragt, die Lücke-Straße zur Einbahnstraße zu machen.

Einigkeit herrschte in einem Punkt: Wie es ist, kann es nicht bleiben. Um Fußgänger zu schützen, muss dem Verkehr in der oft zugeparkten Straße Lücke-Straße, die an Schulzentrum und VfB-Kita vorbei zum Freibad führt, Einhalt geboten werden.

Zwei Varianten mit Vor- und Nachteilen

Die Verwaltung schlug eine Vollsperrung (Variante A) oder eine Einbahnstraße in Richtung Norden mit provisorisch aufgebrachtem Fußweg (Variante B) vor. „Jede Variante hat Vor- und Nachteile“, gestand Ordnungsamtsleiter Jens Krause ein. Gegen die Vollsperrung sprachen sich vor allem Anwohner des parallel verlaufenden Schützenwegs aus („Unsere Straße wird schon jetzt dauernd als Abkürzung benutzt“). Sie rechnen mit einer Verschlimmerung vor ihrer Haustür.

Die PUG stimmte für Variante A. Fraktionssprecher Andreas Klaffehn appellierte an die Anwohner, sich die Situation probeweise bis zum Herbst anzuschauen. Die SPD stimmte für die Einbahnstraße, Sprecher Eckhard Krebs verband das Votum mit dem Vorschlag, den südlichen Schützenweg auszubauen. Ebenfalls für Variante B war die CDU, „auch wenn es nur eine Übergangslösung ist“, wie Fraktionssprecher André-Georg Schlichting bemerkte.

Der PUG fehlt eine Stimme

Kurios: Weil der PUG am Donnerstag ein Mitglied fehlte, endete die Abstimmung mit 8:8 im Patt. Hinter verschlossener Tür fiel die Entscheidung: Vor allem mit Blick auf die Stimmen der Schützenweg-Anwohner lenkte die PUG ein.

Die August-Lücke-Straße wird nun also zur Einbahnstraße und erhält einen Fußweg, der mit Plastikmarkierungen auf dem Boden kenntlich werden soll. Das Ordnungsamt will die künftigen Verkehrsflüsse beobachten und nach einer Weile über Erfolg oder Misserfolg der Maßnahme unterrichten.

Von Kevin Nobs