Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben „Ehrenamt überrascht“: Auszeichnung für VfB-Mitglied Erwin Gabriel
Wolfsburg Fallersleben

„Ehrenamt überrascht“ in Fallersleben: Auszeichnung für VfB-Mitglied Erwin Gabriel

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 10.11.2020
„Ehrenamt überrascht“: Erwin Gabriel vom VfB Fallersleben erhielt jetzt diese Auszeichnung. Quelle: privat
Anzeige
Fallersleben

Es ist Herbst und damit wieder Zeit für die Aktion „Ehrenamt überrascht“ des Landessportbundes Niedersachsen mit der Sportregion Ost-Niedersachsen: Dabei geht es darum, freiwilliges Engagement in den Sportvereinen zu würdigen. Diesmal erhielt ein Mitglied des VfB Fallersleben diese Auszeichnung: Erwin Gabriel.

Die Vorstandsmitglieder Nicolas Heidtke und Gabriele Schlienz sowie Sven Jäckel, Spartenleiter der Leichtathleten, überraschten ihn damit. Gabriel ist seit vielen Jahren beim VfB aktiv und engagiert sich vor allem in der Leichtathletik sowie als Sportabzeichenprüfer. Nun war es an der Zeit, einmal Danke für diesen ehrenamtlichen Einsatz zu sagen – und ein kleines Präsent zu überreichen. Da waren sich die Verantwortlichen einig.

Anzeige

Die Überraschung fiel wegen Corona mit viel Abstand und etwas kürzer aus

Die Überraschung fiel wegen Corona mit viel Abstand und etwas kürzer aus, als es der frisch gekürte Vereinsheld verdient hätte. Trotzdem gab es für Gabriel einen kräftigen Applaus. „Die Aktion ist auf jeden Fall sehr, sehr gut angekommen. Erwin hat sich sehr gefreut!”, berichtet Raphal Wehnert, der die sportliche Leitung des VfB Fallersleben hat. Nicolas Heidtke gratulierte dem Vereinshelden nicht nur als erster Vorsitzender des VfB, sondern auch als Vorstandsmitglied des Stadtsportbundes Wolfsburg.

Dass in diesem Jahr alles etwas anders ist, wird auch bei der Aktion merkbar. „Viele Vereine sind unsicher, wie sie die Überraschungen durchführen können und dürfen. Die aktuellen Einschränkungen haben einige Planungen kurzfristig wieder umgeworfen“, erklärt Birte Kallweit, Ansprechpartnerin für die Aktion in der Sportregion. Trotzdem sei es gerade jetzt besonders wichtig, sich für das freiwillige Engagement der Menschen in den Vereinen zu bedanken. „Wir unterstützen gern bei der Ideenfindung zur Umsetzung.“

Die Vereine stehen durch die Corona-Pandemie vor zusätzlichen Herausforderungen

Die Vereine stehen durch die Corona-Pandemie vor zusätzlichen neuen Herausforderungen, die durch die vielen Ehrenamtlichen gemeistert werden. Es werden also nicht weniger Helden, die eine Wertschätzung und ein Dankeschön verdient haben, so Kallweit.

Noch sind freie Plätze in der Aktion Ehrenamt überrascht“ verfügbar. Bis zum 1. Dezember können die Sportvereine ihre Vorschläge bei der Sportregion Ost-Niedersachsen einreichen. Ansprechpartner sind Birte Kallweit und Martin Roth, Tel. (05371) 6 36 40 04 oder 6 36 74 90, E-Mail: ueberraschung@sportregion-on.de. Die Auszeichnungen sollten möglichst bis 31. Januar 2021 übergeben werden.

Lesen Sie auch

Von der Redaktion